Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bilshausen freut sich über Bezirksligaaufstieg

Tischtennis Bilshausen freut sich über Bezirksligaaufstieg

Riesenfreude hat bei den Spielern von Tischtennis-Herren-Bezirksklassist TV Bilshausen geherrscht. Als Tabellendritter sind die Eichsfelder doch noch in die Bezirksliga Süd aufgestiegen.

Voriger Artikel
Das Spiel Portugal gegen Polen im Liveticker
Nächster Artikel
Arbeitstagung mit Pokalauslosung

Gerhard Hinz vom TV Bilshausen spielte eine starke Saison und holte insgesamt 16 Siege.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. Dieses ungewöhnliche Glück ist den Bilshäusern nicht unverdient zuteil geworden, da sie während der gesamten Saison zu den drei führenden Teams gehörten und zeitweise sogar Tabellenführer waren. Außerdem sind noch Titelgewinner TTC Göttingen II und Vizemeister Dransfelder SC in die Bezirksliga Süd aufgestiegen. Von den vier Neulingen TV Bilshausen II, Tuspo Weende, SG Rhume II und MTV Grone wird die Bezirksklasse Götingen vervollständigt. Mit dem DJK Krebeck hat das Eichsfeld aus dieser Spielklasse den einzigen Absteiger zu beklagen. Gerhard Hinz vom TV Bilshausen war der stärkste Eichsfeldakteur. Ihm folgt Maurice Hann von der DJK Krebeck.

Top-Bilanzen 1+2: 1. Norman Wessolowski, Landolfshausen, 32:0; 7. Gerhard Hinz, Bilshausen, 16:16; 8. Maurice Hann, Krebeck, 6:3; 18. Andreas Reuse, Bilshausen, 11:21; 21. Steffen Nötzel, Krebeck, 9:18; 23. Maik Hamann, Krebeck, 3:5; 24. Gisbert Hann, Krebeck, 4:10.

Top-Bilanzen 3+4: 1. Patrick Saure, Bovenden II, 19:1; 11. Robin Hillebrecht, Bilshausen, 18:11; 18. Jörn-Henrik Behrendt, Bilshausen, 10:11; 21. Gisbert Hann, Krebeck, 6:8; 27. Sascha Fuchs, Krebeck, 2:8; 28. Wolfgang Weber, Bilshausen, 1:5.

Top-Bilanzen 5+6: 1. Simon Stoldt, TTC Göttingen II, 6:0; 4. Reimund Strüber, Bilshausen, 20:4; 21. Thomas Marienfeldt, Bilshausen, 2:4; 24. Sascha Fuchs, Krebeck, 3:7; 27. Patrrick Heine, Krebeck, 1:5; 29. Holger Schulz, Krebeck, 2:8; 30. Florian Otto, Krebeck, 3:10.

Beste Doppel: 1. Sven Wiesner/Henning Ramzweig, Dransfeld, 16:2; 3. Gerhard Hinz/Reimund Strüber, Bilshausen, 16:4; 11. Markus Lüttich/Holger Schulz, Krebeck, 3:1

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt