Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sündermann im 96-Trainingslager

Torhüter aus Klein Lengden Sündermann im 96-Trainingslager

Beim Sparkasse & VGH-Cup 2017 haben die Göttinger Zuschauer „ihren“ Marlon Sündermann aus Klein Lengden im Tor der A-Junioren von Hannover 96 vermisst. Das Fehlen Sündermanns hatte einen Grund: Der 18-Jährige ist mit den Zweitliga-Profis ins Winter-Trainingslager nach Spanien gereist.

Voriger Artikel
Katharina Linkewird ausgezeichnet
Nächster Artikel
C-Formation feiert Premiere

Marlon Sündermann im Trikot von Hannover 96.

Quelle: Höpfner

Göttingen. Damit hat der Torhüter, der in seiner Jugend im Tor des RSV 05 und des JFV Göttingen gestanden hat, nach wie vor in Klein Lengden wohnt und täglich mit dem ICE pendelt, die nächste Sprosse auf der Karriereleiter erklommen. Im vergangenen Frühjahr wurde er mit der U 19 von 96 DFB-Pokalsieger, im Herbst folgte eine Nominierung für ein Sichtungsturnier des DFB. Schuld am Spanien-Trip von Sündermann ist 96-Trainer Daniel Stendel, der den Keeper bereits aus seiner Zeit bei den A-Junioren kennt. Nach einigen Trainingsteilnahmen im vergangenen Jahr wurde Sündermann nach der Winterpause von Stendel vertretungsweise in die Profimannschaft geholt.

Das Zweitligateam der „Roten“ hatte mit Sündermann sechs Einheiten in Hannover absolviert, bevor es am vergangenen Sonntag aus der frostig kalten Landeshauptstadt per Flieger ins neuntägige Trainingslager nach Jerez de la Frontera in Andalusien ging. Der 96-Kader besteht aus 22 Feldspielern und drei Torhütern, logiert wird im Fünf-Sterne-Hotel Barcelo Montecastillo Golf in Cadiz.

Sündermann teilt sich ein Appartement mit Kapitän Manuel Schmiedebach, Edgar Prib und dem U-19-Talent Lars Ritzka, das ebenfalls für das Trainingslager nominiert worden ist.

Am Donnerstag, 12. Januar, steht ein Testspiel gegen den Bundesligisten FC Augsburg auf dem Programm, am Sonntag, 15. Januar, wird auf dem Hotelgelände gegen den Champions-League-Qualifikanten Young Boys Bern getestet. Abends verfolgen Sündermann und Co. im Stadion das Pokalspiel zwischen dem FC Sevilla und Real Madrid. Mit der Nominierung lässt sich für den Klein Lengder die Tatsache verschmerzen, dass er in seiner noch jungen Karriere niemals das 96-Tor beim Sparkasse & VGH-Cup in seiner Heimat gehütet hat. Beide Male war dafür Stendel verantwortlich: Im vergangenen Jahr nahm der damalige U-19-Coach ausschließlich Feldspieler mit nach Göttingen, nun flog Sündermann nach Spanien. Diesmal ist er dem Trainer aber alles andere als böse ...

Liveblog vom 96-Trainings­lager: www.gturl.de/H96

Voriger Artikel
Nächster Artikel
16.01.2017 - 16:07 Uhr

F-Junioren vom Sandweg lassen Gastgeber hinter sich

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt