Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Torpedo gewinnt beide Heimspiele

Meisterschaft rückt näher Torpedo gewinnt beide Heimspiele

Für die Tischtennis-Damen von Torpedo nimmt ein möglicher Aufstieg in die 3. Liga immer konkretere Formen an. Nach einem 8:6 über Kaltenkirchen schaffte das Team auch gegen Hannover 96 einen etwas glücklichen 8:4-Erfolg.

Göttingen. Torpedo – Kaltenkirchener TS 8:6. Wie immer liefen die Gäste mit zwei absoluten Topakteurinnen und zwei Ersatzkräften aus der Reserve auf, wodurch der Spielverlauf eigentlich vorprogrammiert war. Und tatsächlich lief bis zum finalen Einzel alles wie erwartet: Die beiden gegnerischen Spitzenspielerinnen gewannen ihr Doppel und die Einzel souverän, die Göttingerinnen hatten mit den übrigen Aktiven der Gäste kaum Probleme.

So stand es vor dem abschließenden Einzel 7:6 für Torpedo und ein erneutes Unentschieden deutete sich an. Doch Constanze Schlüter sorgte für eine Überraschung, als sie die Nummer zwei der Gäste klar in drei Sätzen aussteigen ließ und so einen kaum mehr für möglich gehaltenen Sieg herausholte. In der Endabrechnung könnte das ein echter ‚Big Point‘ gewesen sein!

Torpedo – Hannover 96 8:4. Die Gastgeberinnen traten auch im zweiten Match ohne M.-S. Wiegand und Iermeichuk an, was ohne Folgen blieb, da auch Hannover nur ein Rumpfteam an die Tische bekam. Ganz wichtig war das 2:0 durch Kiziuk/J. Wiegand und Rogusina/Schlüter, denn in den Einzeln zeigten sich die 96erinnen fast ebenbürtig.

Am Ende durften Kiziuk (3), Rogusina, J. Wiegand und Schlüter nach einem nicht ganz einfachen, aber verdienten Sieg aufatmen. Das Team hat sich gute Voraussetzungen für das letzte schwierige Auswärtsspiel am kommenden Spieltag beim VfL Oker geschaffen.

Von Ralph Budde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 10:00 Uhr

Nach der Entlassung von Nobert Maier soll Darmstadt 98 Gespräche mit Bruno Labbadia und Kosta Runjaic geführt haben. Labbadia aber hat den Lilien wohl abgesagt und wartet auf einen Klub größeren Kalibers.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt