Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Torpedo mit Aufwärtstrend

Tischtennis-Oberliga Torpedo mit Aufwärtstrend

In der Tischtennis-Oberliga hat Torpedo vorerst den Anschluss an das untere Mittelfeld geschafft. Gegen Aufsteiger Ritterhude gelang ein 9:4-Sieg, gegen den Zweiten Eschershausen schlug anschließend ein 5:9 zu Buche.

Voriger Artikel
HSG Göttingen schlägt Wolfsburg 41:38
Nächster Artikel
Northeim II verdrängt Geismar II von der Spitze

Göttingen. In dieser Form können die Torpedaner am nächsten Spieltag gegen Hude und Bledeln weitere Siege anpeilen.

Torpedo – TuSG Ritterhude 9:4. Zwei gewonnene Entscheidungssätze in den Doppeln und zwei weitere in den ersten Einzeln nutzten die Gäste zu einem 4:4-Zwischenstand. Ab da vermochten sich die Göttinger aber entscheidend zu steigern; Schönknecht/Kreißl, Schönknecht (2), Holzendorf, Kösterelioglu (2), Koch (2) und Roland kamen immer besser zurecht und siegten am Ende noch deutlich.

Torpedo – MTSV Eschershausen 5:9. Auch gegen diesen Gegner zeigten die Gastgeber eine mehr als engagierte Leistung. Der Start war dabei verheißungsvoll: 3:0 führte Torpedo nach den Doppeln, wobei vor allem der Sieg der Abwehrstrategen Holzendorf/Roland gegen das Spitzendoppel der Gäste bemerkenswert war.

In den Einzeln konnte Torpedo den Vorsprung nicht halten; Schönknecht und Kösterelioglu sorgten für weitere Punkte, in vier Entscheidungssätzen hätte das Team zumindest noch das Schlussdoppel erzwingen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 20:14 Uhr

Bittere Nachricht für alle Fans von Borussia Mönchengladbach: Alvaro Dominguez muss seine Karriere beenden

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt