Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Torpedo mit Aufwärtstrend

Tischtennis-Oberliga Torpedo mit Aufwärtstrend

In der Tischtennis-Oberliga hat Torpedo vorerst den Anschluss an das untere Mittelfeld geschafft. Gegen Aufsteiger Ritterhude gelang ein 9:4-Sieg, gegen den Zweiten Eschershausen schlug anschließend ein 5:9 zu Buche.

Voriger Artikel
HSG Göttingen schlägt Wolfsburg 41:38
Nächster Artikel
Northeim II verdrängt Geismar II von der Spitze

Göttingen. In dieser Form können die Torpedaner am nächsten Spieltag gegen Hude und Bledeln weitere Siege anpeilen.

Torpedo – TuSG Ritterhude 9:4. Zwei gewonnene Entscheidungssätze in den Doppeln und zwei weitere in den ersten Einzeln nutzten die Gäste zu einem 4:4-Zwischenstand. Ab da vermochten sich die Göttinger aber entscheidend zu steigern; Schönknecht/Kreißl, Schönknecht (2), Holzendorf, Kösterelioglu (2), Koch (2) und Roland kamen immer besser zurecht und siegten am Ende noch deutlich.

Torpedo – MTSV Eschershausen 5:9. Auch gegen diesen Gegner zeigten die Gastgeber eine mehr als engagierte Leistung. Der Start war dabei verheißungsvoll: 3:0 führte Torpedo nach den Doppeln, wobei vor allem der Sieg der Abwehrstrategen Holzendorf/Roland gegen das Spitzendoppel der Gäste bemerkenswert war.

In den Einzeln konnte Torpedo den Vorsprung nicht halten; Schönknecht und Kösterelioglu sorgten für weitere Punkte, in vier Entscheidungssätzen hätte das Team zumindest noch das Schlussdoppel erzwingen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.08.2017 - 20:50 Uhr

Der SC Rosdorf trat am Sonntag beim SG Niedernjesa an. Erst die Schlussphase lässt die Fussballer-Herzen hochschlagen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen