Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Torpedo steigt mit zwei Spielen ein

Tischtennis Torpedo steigt mit zwei Spielen ein

Göttingens klassenhöchstes Tischtennis-Herrenteam steigt mit zwei Heimspielen in die Oberliga-Serie ein. Am Sonnabend (18 Uhr, GSG-Halle Grätzelstraße) erwartet das Team Aufsteiger Hannover 96, am Sonntag (14 Uhr) folgt die Partie gegen Absteiger VfL Westercelle

Voriger Artikel
ASC startet mit Heimspiel
Nächster Artikel
Gieboldehausen und Mingerode ungeschlagen

Bei Torpedo muss Kösterelioglu für den abgewanderten Schönknecht ins obere Paarkreuz an die Seite von Holzendorf rücken.

Quelle: CR

Göttingen. Bei Torpedo muss Kösterelioglu für den abgewanderten Schönknecht ins obere Paarkreuz an die Seite von Holzendorf rücken. Hollung ist aus der Reserve aufgerückt und bildet mit Teuteberg die Mitte. Da letzterer wohl nicht immer zur Verfügung stehen wird, stehen dahinter mit Koch, Kreißl und Neuzugang Oleksii Rybka (der Ukrainer kommt aus dem hessischen Stadtallendorf) gleich drei weitere Spieler. Das wird ein hartes Stück Arbeit werden, die Klasse zu halten, auch weil es in der Elfer-Staffel gleich drei direkte Absteiger geben wird.

Der erste Gegner Hannover kommt als Favorit, steht doch in diesem Team mit Hoffmann einer der wohl stärksten Akteure der Liga, der in der vergangenen Verbandsliga-Saison nur eine einzige Partie verlor. Auch das übrige Team ist gut besetzt und peilt einen der vorderen Plätze an.

Der VfL Westercelle scheint hingegen schlagbar. Der krachend aus der Regionalliga abgestiegene Klub musste sein Team auf einigen Positionen umbauen und ist nun nominell deutlich schwächer besetzt als in der vergangenen Saison. Hier zu punkten, wäre für die Torpedaner hinsichtlich der dann folgenden schweren Aufgaben wichtig.

Von Ralph Budde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
28.09.2016 - 16:49 Uhr

Vielen Amateur-Vereinen drohen durch Klagen genervter Anwohner schwerwiegende Konsequenzen. Bei manchen geht es gar um die Existenz.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt