Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trainer bringt HSG ins Schwitzen

Handball-Oberliga Trainer bringt HSG ins Schwitzen

So langsam kehren auch beim Handball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg die Urlauber zurück. Diese will Trainer Dietmar Böning-Grebe jetzt in sein Mannschaftsgefüge integrieren. Jetzt steht ein dreitägiges Trainingslager an, bei dem täglich ein Testspiel absolviert wird.

Voriger Artikel
Pudlo gewinnt auch in Dijon
Nächster Artikel
Trainer Pietsch und die turbulenten Zeiten

Christian Brand ist wieder im Team der HSG Plesse-Hardenberg dabei.

Quelle: Peter Heller

Bovenden. So stößt nun auch Christian Brand zum Team, der in der vergangenen Saison 199 Treffer erzielt hat. Und nun muss der Torjäger auch gleich vom Freitag bis Sonntag die Feuerprobe eines dreitägigen Trainingslagers bestehen. Dabei ist auch wieder Hoffnungsträger Malte Sültmann. Der Linksaußen gilt als Bereicherung des Teams.

Für die HSG stehen von Freitag bis Sonntag drei interessante Spiele an. Los geht es um 19 Uhr bei Drittliga-Aufsteiger Northeimer HC: „Das Spiel ist öffentlich“, verkündet NHC-Coach Carsten Barnkothe. Vorausgegangene Testspiele wie der 31:23-Sieg gegen den TV Jahn Duderstadt oder der 21:27-Niederlage gegen den zukünftigen Ligakonkurrenten GSV Eintracht Baunatal mussten noch ohne Zuschauer ausgetragen werden, „weil der Brandschutz auf der Tribüne der Schuhwallhalle noch nicht gewährleistet war“.

Weiter in den Schwitzkasten genommen werden die HSG-Spieler am Sonnabend und Sonntag in der Sporthalle Bovenden. Dorthin kommt am Sonnabend um 20 Uhr der ebenfalls hart geforderte Verbandsligist MTV Geismar. „Unser Kader ist in der Vorbereitung noch sehr groß“, sagt MTV-Trainer Yunus Boyraz zur Doppelbelastung: „Daher teile ich die Mannschaft auf, damit auch alle Spielanteile bekommen.“ Grund: Ein Teil des Teams reist am Sonnabend zum Turnier des Oberliga-Absteigers MTV Soltau. Am Sonntag empfangen die Göttinger Südstädter dann noch den Landesligisten Northeimer HC II um 15.30 Uhr in der Sporthalle Geismar I.

Ebenfalls am Sonntag stellt sich die HSG Plesse-Hardenberg zum Abschluss ihres dreitägigen Trainingslagers um 15 Uhr in Bovenden dem Verbandsliga-Aufsteiger HSG OHA. Der Klub wird von Jens Wilfer trainiert, der einst Coach des Burgenteams war.

Nach bisheriger Ausdauer- und Grundlagentechnik steht in kommenden Wochen Feinschliff in Abwehr und Angriff an. Bis dahin soll auch der Ex-Northeimer Jan-Niklas Falkenhain wieder spielen. Der Torjäger nimmt aber solange nur am Trainingsbetrieb teil, bis seitens der Ärzte und Physiotherapeuten grünes Licht zur Teilnahme in den Spielen kommt.

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen