Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
TuS Lichterfelde gewinnt U14-Cup der BG 74 Göttingen

Jugend-Basketball TuS Lichterfelde gewinnt U14-Cup der BG 74 Göttingen

TuS Lichterfelde hat seinen Titel beim stark besetzten U14-Cup der BG 74 erfolgreich verteidigt. Erst im Finale wurden die Berliner Basketballer ernsthaft gefordert – von den gastgebenden Veilchen. Dritter wurde der ASC 46.

Voriger Artikel
Frank Mai wirft bei HG Rosdorf-Grone hin
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt: Trainer Ivan Stajic bekommt Unterstützung

Hat den Durchblick: Tim Hackel (M.) von der BG 74 Göttingen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Der BG wurde im Endspiel eine 0:13-Hypothek aus den ersten drei Minuten zum Verhängnis. Erst danach legten die Schützlinge von Trainer Aaron Plate ihre Verunsicherung gegen den übers ganze Spielfeld verteidigenden Rivalen aus der Talentschmiede ab. Mit schnellem Passspiel wurden die Veilchen dem Druck der Hauptstädter Herr. Allein zur Führung reichte es nicht, so dass Lichterfelde schließlich verdient mit 72:60 gewann.

Beeindruckt hatten beiden Göttinger Mannschaften bereits in der Vor- und Zwischenrunde. Die BG marschierte unaufhaltsam Richtung Halbfinale, die Königsblauen kassierten lediglich eine Pleite gegen den BBV Köln Nord-West. Folglich entwickelte sich das Stadtduell in der Vorschlussrunde zur spannendsten Partie des Turniers. Vor frenetisch anfeuernden Zuschauern schenkten sich die Lokalmatadoren nichts, die Führung wechselte ständig. Es bedurfte eines großen Kampfes für die BG, um mit 62:56 zu triumphieren. Der ASC tröstete sich anschließend mit der Revanche an Köln (51:40), die Platz drei bedeutete.

Von Rupert Fabig

Platzierungen
1. TuS Lichterfelde
2. BG 74
3. ASC 46
4. BBV Köln Nord-West
5. MTV Gießen
6. Sharks Hamburg
7. BBLZ Gießen
8. BC Marburg
9. SG Braunschweig
10. TSV Quakenbrück
11. TG Hanau
12. Fraport Skyliners Frankfurt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt