Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Turngala-Chefin mit Richtungswechsel

Erlebnis Turnfest Turngala-Chefin mit Richtungswechsel

Sie sind bei jedem Feuerwerk der Turnkunst das Salz in der Suppe, die Tänzerinnen und Tänzer des NTB-Showteams. Und sie sind natürlich auch beim Erlebnis Turnfest in Göttingen dabei, bereichern die Turnfest-Gala am Freitag, 24. Juni, in der Sparkassen-Arena.

Voriger Artikel
Nachwuchs mit guten Ergebnissen
Nächster Artikel
05 wirft Bodenbach,Daube und Akcay raus

Das NTB-Showteam lieferte einen beeindruckenden Auftritt beim Feuerwerk der Turnkunst ab.

Quelle: r

Göttingen. Mit ungefähr zwölf Aktiven reist Trainerin Heidi Aguilar an, die im übrigen auch Regie bei der Turnfest-Gala führt. Fast täglich trainieren die Mitglieder des Showteams, das in seiner Besetzung immer mal wechselt.

Für die meisten Aktiven, bei denen der überwiegende Teil aus Hannover und Umgebung kommt, ist das Tanzen noch ein Hobby, ein sehr zeitraubendes, wie auch Heidi Aguilar weiß. Wobei nicht alle Darbietungen, die in Göttingen gezeigt werden, absolut neu im Programm sind. „Ein, zwei Sachen sind neu“, verrät sie, die bei der Gala in Göttingen ein wenig in eine andere Richtung gehen möchte. „Wir werden zwar auch mit der ganzen Gruppe auftreten, aber ansonsten ist angedacht, in kleineren Zusammensetzungen aufzutreten“, verdeutlicht die Gala-Chefin. Vorgesehen ist beispielsweise auch, den Turnfest-Song ein bisschen anders zu gestalten. „Wir möchten eine andere Richtung zeigen, ein wenig individueller sein“, erläutert Aguilar.

Vorgesehen sind mehrere Auftritte. „Wir sind ja quasi dazu da, um zwischen den einzelnen Auftritten der verschiedenen Gruppen für die reibungslosen Übergänge zu sorgen, damit keine Langeweile aufkommt“, sagt Laura Stelzer vom NTB, die als Projekt-Koordinatorin in der Sparkassen-Arena tätig ist. Sie wird sich, wie auch Heidi Aguilar, nach getaner Arbeit auf jeden Fall noch auf dem Turnfest umsehen. Das Showteam wohl aber eher direkt im Anschluss wieder nach Hause fahren.

„Es gibt ja einige, die noch mit Ausbildung oder Studium beschäftigt sind und sich ihre freien Tage sorgsam einteilen müssen durch die vielen Auftritte“, erklärt Heidi Aguilar. Sie nimmt sich die Zeit, obwohl sie natürlich auch schon wieder mittendrin in der Vorbereitung für das Feuerwerk der Turnkunst 2017 „2Gether“ ist. An drei Tagen im Januar 2016 (24./25./26.) wird sie dann wieder in Göttingen sein, allerdings nicht in der S-Arena, sondern in der Lokhalle.

Bei der Turngala-Gala am Freitag, 24. Juni, um 20 Uhr handelt es sich um eine kostenpflichtige Veranstaltung. Besitzer einer Turnfest-Karte zahlen 16 (Erwachsene) beziehungsweise 12 Euro (Kinder). Ohne Turnfest-Karte liegen die Preise bei 20/15 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt