Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tuspo Petershütte II zu stark für Elliehausen

Fußball-Bezirksliga Tuspo Petershütte II zu stark für Elliehausen

Knapp mit 2:3 (2:2) musste sich am Sonntag, 15. März, Fußball-Bezirksligist Gelb-Weiß Elliehausen auf dem heimischen Harrenacker der Reserve von Tuspo Petershütte geschlagen geben. Die Gäste zogen damit in der Tabelle an Elliehausen vorbei. 

Voriger Artikel
HG-Reserve gewinnt in der Handball-Landesliga
Nächster Artikel
Erste Heimniederlage für Tabellenführer Blau-Gelb

Unfreiwillige akrobatische Einlage: der Ellihäuer Marcel Leuze (links), daneben sein Gegenspieler Daniel Hauck. 

Quelle: Swen Pförtner

Auf einem schwer bespielbaren Platz erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen früh in Führung. Der Treffer von Torjäger Rido Weiss war jedoch für die Gäste ein Weckruf. Mit langen Bällen versuchten sie, ihre agilen und technisch versierten Angreifer in Szene zu setzen. Insbesondere Maik Kuhn hatte mit der Bewachung von Willi Lüders, dem stärksten Gästeakteur, Schwierigkeiten. 

Ihre beste Phase hatte die Mannschaft von Trainer Günther Friedrichs in den letzten 15 Minuten vor dem Seitenwechsel. Den möglichen Führungstreffer vergab Sebastian Gute, als er freistehend den Ball aus fünf Metern am Gäste-Gehäuse vorbei schob (40.). Die Friedrichs-Elf versuchte immer wieder, ihren Torjäger Weiss in Szene zu setzen, der allerdings einige Male in Abseitsposition stand. 

Gäste übernehmen Initiative

In der zweiten Hälfte übernahmen die Gäste die Initiative und gingen folgerichtig in Führung. Anschließend entwickelte sich ein Kampfspiel. Elliehausen zeigte Moral, es fehlte zum Teil jedoch an den spielerischen Mitteln. Insbesondere das Flügelspiel vernachlässigte die Heimelf. In der Schlussphase der Begegnung suchte Libero Tim Meise häufig den Weg nach vorn, aber auch ihm gelang keine entscheidende Aktion. Den Ausgleichstreffer hatte Weiss auf dem Kopf, Gästekeeper Christopher Rott lenkte den Ball jedoch mit einer Glanzparade über die Latte. Die letzte Gelegenheit hatte Weiss in der Schlussminute, als er einen Schuss jedoch nicht platziert genug auf das Gäste-Tor bringen konnte. 

Trainer Friedrichs lobte nach der Partie sowohl den Gegner als auch seine aufopferungsvoll kämpfende Elf: „Petershütte war heute stark. Ich denke, sie hatten einige aus der ersten Mannschaft dabei. Kämpferisch haben wir alles gegeben, ich muss jedoch zugeben, dass wir in der zweiten Hälfte nicht mehr die klaren Chancen herausgespielt haben.“ Mittelfeldspieler Alexander Bach, der eine gute Leistung geboten hatte, freute sich über seinen erneuten Torerfolg: „Ich entwickle langsam ungeahnte Torjägerqualitäten. Aber enttäuscht bin ich, dass wir verloren haben. Auf der Leistung der ersten Halbzeit können wir aufbauen.“ 

Elliehausen: Fahlbusch – Meise – Gulyas, Kuhn – Leuze (85. Nowak), Rotzeck (46. Ilse), Junge, Bach, Aulepp – Gute (77. Weidenbach), Weiss. – Tore: 1:0 Weiss (5.), nutzt eine Unkonzentriertheit der Abwehr; 1:1 Lüders (9.), nach Laufduell gegen Kuhn; 1:2 Lüders (30.), per Lupfer nach Missverständnis zwischen Gulyas und Kuhn; 2:2 Bach (34.), per Heber nach langem Ball von Meise und Querpass von Junge; 2:3 Röhl (62.), freistehend per Direktabnahme aus 16 Metern.

                                                                                                                    Jan Steiger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.08.2017 - 19:05 Uhr

Nolte-Elf feiert ersten Sieg / BSV weiter punktlos 

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen