Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Tuspo Weende mit neuem Mut zum SV BW Aasee

3. Volleyball-Liga Frauen Tuspo Weende mit neuem Mut zum SV BW Aasee

Der Tuspo Weende tritt am Sonntag beim Tabellendritten SV Blau-Weiß Aasee an. Nach der frustrierenden Niederlage vom letzten Sonnabend gegen Cloppenburg haben die Göttingerinnen in der Trainingswoche neuen Mut gesammelt und wollen wieder als Favoritenschreck aktiv werden.

Voriger Artikel
Skopic fällt für den Rest der Saison aus
Nächster Artikel
Erster echter Prüfstein für ASC

Weendes Kristina Kruse will mit ihrem Team den nächsten Favoriten ärgern.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Die Spielerinnen um das Trainerduo Tobias Harms und Manuel Holst haben sich als Aufsteiger bisher wacker geschlagen, gerade gegen starke Gegner gut dagegen gehalten. Das Duell des Neunten beim Tabellendritten wollen die Weenderinnen ehrgeizig angehen, Favorit Aasee scheint durchaus verwundbar. Die Gastgeberinnen schrammten bei ihrem letzten 3:2-Auswärtssieg gegen Schlusslicht Langenfeld knapp an einer Niederlage vorbei, sind also nicht unverwundbar.

Beim Tuspo fehlen neben den beiden Kniepatientinnen Jenny Osterburg und Greta Barke auch Mannschaftsführerin Claudia Rompe aus beruflichen Gründen. „Das Team von Aasee ist uns gänzlich unbekannt. Also konzentrieren wir uns auf unser eigenes Spiel, wollen das maximal Mögliche rausholen. Aasee ist Favorit, aber Favoriten ärgern können wir inzwischen schon ganz gut“, sagt Weendes Zuspielerin Olga Moser.

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen