Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
U-19-Bundesliga: BBT Göttingen reist nach Berlin

Basketball U-19-Bundesliga: BBT Göttingen reist nach Berlin

Die Nachwuchs-Basketballer des BBT Göttingen müssen in der U-19-Bundesliga (NBBL) am Wochenende gleich zweimal auf das Parkett. Bereits am Sonnabend geht es für das Förster-Team Richtung Berlin, wo sich das BBT gegen den Tabellenletzten, die RSV Eintracht, messen wird.

Voriger Artikel
Basketball: ASC 46 Göttingen will Hinspielsieg gegen Hannover wiederholen
Nächster Artikel
Göttinger U17-Basketballerinnen starten gegen New Basket Oberhausen in Playdowns

Kennt die Doppelbelastung: Anton Kisilishyn (l.).

Quelle: Vetter

Göttingen. Tipoff für diese Partie, die bereits einmal verlegt wurde, ist um 14 Uhr. Bereits 25 Stunden später, um 15 Uhr am Sonntag, geht es für die Göttinger in der heimischen Sporthalle des Hainberg Gymnasiums wieder gegen eine Berliner Mannschaft: Dann tritt der DBV/TuSLi Berlin zum Fight um die zwei Punkte in Göttingen an.

Gegen RSV Eintracht wird es ein mit Sicherheit hart umkämpftes Spiel werden, da es für beide Mannschaften um wichtige Punkte geht. Die Berliner stehen mit nur einem gewonnenen Spiel auf dem letzten Platz und werden in den nächsten Partien alles daran setzen, diese noch zu gewinnen, da der Tabellenletzte bekanntermaßen direkter Absteiger ist, während es für die weiteren Teams in die Playoffs bzw. Playdowns geht. „Es wird ein schweres Spiel für uns, da die Stahnsdorfer versuchen werden, den Heimvorteil zu nutzen. Allerdings haben wir in Hamburg letzte Woche gezeigt, wie stark wir auswärts sein können. Nicht nur die Berliner brauchen die Punkte“, so der kampfeslustige Headcoach Sebastian Förster. Das Hinspiel gewannen die Göttinger knapp mit 70:66.

Der DBV/TuSLi Berlin tritt am Sonntag in Göttingen an. Für Berlin geht es um die begehrten Playoff-Plätze. Der Kontrahent steht mit derzeit 16 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz und braucht nur noch vier Zähler, um den Einzug in die Playoffs perfekt zu machen. Entsprechend motiviert werden die Gäste in die Partie gehen und alles auf Sieg setzen.

„Einige meiner Spieler kennen die Doppelbelastung am Wochenende: Alex Bruns und Anton Kisilishyn zum Beispiel, um nur zwei zu nennen, agieren zusätzlich im Kader der Regionalliga-Mannschaft. Es sollte somit machbar sein, im besten Falle zwei Siege am Wochenende einzufahren“, gibt sich Förster trotz der doppelten Herausforderung seiner Schützlinge zuversichtlich. „Das Hinspiel haben wir in Berlin nur knapp im letzten Viertel verloren, seitdem haben die Jungs hart an sich und vor allem an der Defense gearbeitet, es ist alles möglich“, so der Headcoach. eb

Von Franziska Rien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt