Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
VSG/ASC Göttingen will Serie ausbauen

Volleyball-Regionalliga VSG/ASC Göttingen will Serie ausbauen

Drei Spiele, drei Siege: Das Team Göttingen hat einen fulminanten Start in die Volleyball-Regionalliga hingelegt. Am heutigen Sonnabend um 16 Uhr steht nun das Auswärtsspiel beim FC Schüttorf II an, der eine noch deutlich beeindruckendere Serie vorzuweisen kann.

Voriger Artikel
ASC 46 bei Alba-Reserve
Nächster Artikel
1500 Fans feiern Göttinger Standardformationen

Symbolbild

Quelle: dpa

Göttingen. Die Mannschaft hat am vergangenen Wochenende zum ersten Mal seit mehr als eineinhalb Jahren wieder verloren: 1:3 beim GfL Hannover. Die Schüttorfer Reserve war jahrelang ungeschlagener Serienmeister in der Oberliga und durfte nur nicht aufsteigen, weil die erste Mannschaft noch in der Regionalliga spielte, in der nur ein Team pro Verein erlaubt ist. Nun spielt Schüttorf I in der 2. Bundesliga Liga, und für die Routiniers aus der Zweiten war der Weg frei.

Angeführt wird die Heimmannschaft von Mittelblocker Torsten Schön, der bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft 2006 den vierten Platz belegte. Matthias Polkähn, der Trainer des Teams Göttingen erwartet einen höchst unangenehmen Gegner. „Sie machen kaum Fehler, haben ein cleveres Angriffsspiel und enorm viel Erfahrung. Es ist wichtig, dass wir uns wieder auf die Basis verlassen können: das Aufschlag- und Annahmespiel. Wenn wir in diesen Elementen den Schüttorfern überlegen sind werden wir auch gewinnen“, prognostiziert Polkähn.

Der Coach kann beim am weitesten entfernten Auswärtsspiel der Saison auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Die junge Göttinger Mannschaft hat in den ersten drei Spielen durch ihre Athletik überzeugt, dadurch am Netz immer Vorteile gegen die Gegner herausgearbeitet.
Zuletzt gegen Brökel stand auch die Defensive sicher. Wenn das Team Göttingen in Schüttorfer an diese Leistung anknüpfen kann, dann sollten es seine Siegesserie ausbauen können.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Regionalliga

Es gibt Spiele, an die sich die Beteiligten länger erinnern. Den Akteuren spuken die entscheidenden Ballwechsel nach Ende der Partie im Kopf herum, die Trainer brauchen eine ganze Weile, um die Nerven zu beruhigen. Eine solche Begegnung haben die bis dato ungeschlagenen Volleyballer der VSG/ASC Göttingen in Schüttorf erlebt. In einer regelrechten Nervenschlacht verloren die Spieler von Trainer Matthias Polkähn beim FC Schüttorf II mit 2:3 (18:25, 22:25, 29:27, 30:28, 15:17).

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.10.2017 - 20:57 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen