Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Veilchen-Ladies aus Göttingen neue Spitzenreiter

Damenbasketball Veilchen-Ladies aus Göttingen neue Spitzenreiter

Die Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 Veilchen-Ladies haben ihr Auswärtsspiel beim Erstliga-Absteiger Girolive Panthers Osnabrück mit 60:55 (20:17, 13:18, 15:10, 12:10) gewonnen. Damit ist ihnen eine Wachablösung an der Tabellenspitze gelungen.

Voriger Artikel
Volleyball: ASC Göttingen baut gegen Bonn zu wenig Druck auf
Nächster Artikel
Tanzturnier in der S-Arena: Braunschweig siegt, Göttingen jubelt

Nicole Jones

Quelle: EF

Göttingen. Bereits am kommenden Sonntag (16 Uhr) steht das nächste Spitzenspiel an, dann kommt der punktgleiche Tabellendritte Wolfpack Wolfenbüttel in die FKG-Halle.

Die Veilchen erfüllten die Forderung ihres Trainers Ondrej Sykora nach einem konzentrierten Start (16:8/6.) und hatten mit Pilz, Bencker und Jones drei Spielerinnen in ihren Reihen, die von der Freiwurf-Linie eine 100-Prozent-Quote lieferten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (17:17/9.) gewannen die Göttingerinnen, dank einiger Offensiv-Rebounds in der Schlussminute des ersten Viertels, dieses noch mit 20:17. Die Osnabrückerinnen blieben dran, glichen aus (26:26/15.) und führten zur Halbzeit sogar knapp (35:33). Ähnlich eng verlief das dritte Viertel, das die BG mit 15:10 für sich entschied, damit den Spieß wieder umdrehte und mit einer 48:45-Führung in den letzten Abschnitt ging. Auch im Schlussviertel hatten die Veilchen die Nase vorn und bejubelten den Auswärtserfolg. Team-Koordinator Andreas Fink berichtete von einer Partie, in der die Göttingerinnen nie aufgegeben haben, eine kämpferisch starke Leistung boten und sich mannschaftlich sehr geschlossen präsentierten. – Punkte BG: Jones (16/4), Thüring (3/0), Pilz (8/2), Hirmke (2), Polonyiova (3/0), Bencker (5/3), Smalls (16/1), Lücken (4/0), Zimmermann (3/0). kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt