Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen-Ladies testen gegen zwei Spitzenteams

Damenbasketball Veilchen-Ladies testen gegen zwei Spitzenteams

Nach zwei Wochen intensiver Vorbereitung mit über 20 Trainingeinheiten freuen sich die Spielerinnen des Basketball-Zweitligisten BG 74, die eingeübten Spielzüge in Testspielen beim luxemburgischen Spitzenteam Ettelbrück und dem deutschen Vizemeister Saarlouis ausprobieren zu können.

Voriger Artikel
Athleten zur Selbststeuerung ausbilden
Nächster Artikel
Anspannung bei Obernfeldern steigt

Seit Montag im Training mit der BG 74: Jana Lücken (rechts).

Quelle: SPF

Göttingen. Mit zwölf seiner 13 Akteurinnen ist Veilchen-Coach Hermann Paar ins Trainingslager nach Trier gereist. Nachdem Jana Lücken und Neuverpflichtung Vera König am Montag zum Team gestoßen sind, fehlt nur noch U-16-Nationalspielerin Britta Daub. Ihr hat Paar nach der Rückkehr von der Europameisterschaft in Portugal drei Wochen Regenerationspause zugestanden. Der Trainer ist zuversichtlich, dass sein Teamin den Tests gegen die beiden international erfahrenen Klubs mithalten können. „Die Einstellung der Spielerinnen ist super. Sie ziehen immer zu 100 Prozent mit“, sagt er.

 
Etliche Spielerinnen des BBC Etzella Ettelbrück, der den Veilchen am Sonnabend, 29. August, auf den Zahl fühlt, kennt Paar aus seiner 13-jährigen Ära als luxemburgischer Nationaltrainer. Der achtmalige luxemburgische Meister und fünffache Pokalsieger hat fünfmal in europäischen Cupwettbewerben mitgemischt.Eine noch größere Herausforderung dürfte für die Veilchen-Ladies das Gastspiel am Sonntag bei den Saarlouis Royals sein, die Paar als Coach von der vierten in die erste Liga geführt hat. Mit dem Match gegen die Göttingerinnen um 11 Uhr eröffnet der deutsche Vizemeister sein Fan-Fest, bei dem sich die Mannschaft und der neue Coach Saulius Vadopalas den Anhängern präsentieren.
„Die Ergebnisse sind für mich zweitrangig“, unterstreicht Paar. „Wir werden die beiden Partien nutzen, um unsere Spielidee aufs Feld zu bringen und zu festigen.“ Perfekt passen muss alles erst beim Saisonauftakt am Sonnabend, 26. September (16.30 Uhr), beim TV Wuppertal und beim Heimstart am Sonntag, 4. Oktober (16 Uhr), gegen den TV Opladen. Für die erste Pokalrunde (19./20. September) gab es für die BG 74 ein Freilos. mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 11:57 Uhr

Beim FC Bayern München hat Uli Hoeneß alle Hände voll zu tun. Der Klub sei noch einmal gewachsen, so der Präsident.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt