Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Veilchen-Ladies treten im ersten Spiel der Finalrunde in Osnabrück an

2. Damenbasketball-Bundesliga Veilchen-Ladies treten im ersten Spiel der Finalrunde in Osnabrück an

Damenbasketball-Zweitligist BG 74 und dessen Fans fiebern dem Höhepunkt der Saison entgegen. Am Sonntag um 16 Uhr bestreiten die Göttingerinnen in der Osnabrücker OSC-Halle gegen die Giro-Live-Panthers das erste von maximal drei Playoff-Finalspielen um die Meisterschaft in der 2. Liga Nord und den Aufstieg in die deutsche Eliteklasse.

Voriger Artikel
Sportbuzzer: Profis treffen Amateure
Nächster Artikel
Frauenhandball-Oberliga: Südniedersächsische Teams unter sich
Quelle: Pförtner

Göttingen. Das Rückspiel in der FKG-Halle steigt am Sonnabend, 25. April, um 19 Uhr, das eventuelle dritte Aufeinandertreffen ist für Sonnabend, 2. Mai (18 Uhr), wieder in Osnabrück angesetzt.

An die Panther haben die Veilchen angenehme Erinnerungen. In der Hauptrunde gewann das Team von Coach Ondrej Sykora beide Partien: 60:57 zu Hause und 60:55 im Rückspiel beim Erstliga-Absteiger. Allerdings warnt Sykora vor dem Gegner, dem er die Favoritenrolle zuschustert: „Wir haben zwar zweimal gewonnen. Doch die Girolive-Panthers, gegen die wir in den Playoffs antreten, sind ein ganz anderes Team.“ Dabei meint der Coach vor allem die 25-jährige Emma Duincker, die erst zum Beginn der Rückrunde vom Erstligisten Bad Aibling nach Osnabrück wechselte. Die 1,82 Meter  große Kanadierin ist mit 14,9 Zählern pro Spiel die beste Punktesammlerin ihres Teams.

Ebenfalls aufpassen müssen die Veilchen-Ladies auf die US-Amerikanerin Alysa Horn, mit 13,9 Punkten und 5,6 Rebounds eine brandgefährliche Waffe der Panthers. Die wertvollste Spielerin des Erstliga-Absteigers ist allerdings US-Spielerin Angela Pace mit 11,7 Punkten, 8,1 Rebounds, 2,1 Assists und 3,4 Steals. Hinzu kommen mit Juliane Höhne, Melina Knopp und Janina Wellers drei weitere Akteurinnen mit Erstliga-Erfahrung Wellers war mit 13 Zählern maßgeblich am 67:51-Auswärtssieg im Playoff-Halbfinale gegen Opladen beteiligt. „Wir werden den Gegner bestimmt nicht unterschätzen, kennen aber auch unsere Stärken“, sieht BG-Co-Trainerin Zuzana Polonyiova dem Duell der beiden besten Teams der 2. Liga Nord selbstbewusst entgegen.

Die Panthers waren vor Saisonbeginn der Favorit auf denAufstieg in die 1. Liga. Doch will Sykora die sich bietende Chance unbedingt nutzen: „Wir haben auch in den Matches gegen Wolfenbüttel gesehen, dass Playoffs ihre ganz eigenen Gesetze haben. Deshalb wollen wir diese einmalige Gelegenheit unbedingt ergreifen und uns den Traum vom Titelgewinn und Aufstieg erfüllen. Das Potenzial dazu hat dieses Team“, versichert der Tscheche.

Für Befremden und Aufregung im Netz hat eine Facebook-Mitteilung von BG-Centerin Nicole Jones gesorgt. Ihre Zeit in Göttingen neige sich dem Ende entgegen, und sie habe das Gefühl, irgendetwas anderes tun zu müssen, sei sich aber noch nicht sicher, was. „Solche Äußerungen auf Facebook oder Twitter sollte man nicht überbewerten“, wiegelte Richard Crowder, Geschäftsführer der Veilchen-Ladies UG, ab. „Ich denke, sie kommen aus einer Laune heraus. Mit mir hat sie nicht gesprochen, und sie weiß, dass wir erst nach dem Saisonende darüber reden, wie es weitergeht.

Der Fanclub Violet Ladies setzt für das Spiel am Sonntag einen Fanbus ein. Er fährt zusammen mit dem Team um 10 Uhr vor dem FKG ab. Reservierungen: violet-ladies@online.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt