Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen haben es selbst in der Hand

Damen-Basketball Veilchen haben es selbst in der Hand

Die entscheidende Phase der Saison in der 1. Basketball-Regionalliga der Damen ist für die Mannschaft von Trainer Stefan Mienack eingeläutet. Die Göttinger BG 74 empfängt am Sonnabend, 21. März, um 20.15 Uhr in der FKG-Halle die zwei Plätze vor ihr in der Tabelle rangierende BG Braunschweig.

Voriger Artikel
Spitzenreiter siegt in Geismar mit 42:30
Nächster Artikel
Burgenteam will richtig Gas geben

Die BG 74 II können mit einem Sieg gegen die GR Braunschweig mit dem Gegner nach Punkten gleichziehen.

Quelle: Swen Pförtner

Nach dem sensationellen Erfolg der Veilchen in der Hauptstadt gegen die City Baskets hat das Team um Aufbauspielerin Lucia Thüring die Tür zum Klassenverbleib wieder weit aufgestoßen. Sollten die Göttingerinnen beide verbleibenden Spiele für sich entscheiden, wären sie gerettet. Der Anfang soll am Sonnabend gemacht werden: Gegner ist dann die BG Braunschweig, die momentan den ersten Nichtabstiegsplatz belegt. „Wir müssen jetzt beide Spiele um jeden Preis gewinnen – das wird nicht einfach, aber ich glaube an meine Mannschaft“, gibt sich Mienack kämpferisch.
Gegen die Gäste aus Braunschweig kann der BG-Coach fast aus dem Vollen schöpfen: Einzig die langzeit-verletzte Klaudia Scherwing kann ihr Team nur von der Bank aus unterstützen. Mit dabei ist auch wieder Trinos-Doppellizenzspielerin Nekane Krumm, die entscheidenden Anteil am Erfolg in Berlin hatte. „Wir gehen mit viel Mut und Selbstvertrauen in das Spiel und wollen an die starke Leistung aus der Vorwoche nahtlos anknüpfen“, sieht Stefan Mienack dem entscheidenden Vergleich optimistisch entgegen.

Von Daniel Endres

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 15:48 Uhr

Fußball-Oberligist SVG Göttingen ist momentan auf jeden Zähler angewiesen. Die Schwarz-Weißen treten am Sonntag als Tabellenvorletzter beim Tabellenfünften SC Spelle-Venhaus an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen