Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kuhlmann startet erfolgreich in die Saison

Vielseitigkeitsreiten Kuhlmann startet erfolgreich in die Saison

Leonie Kuhlmann, Göttinger Jura-Studentin, ist mit ihrer Stute Cascora erfolgreich in die Saison gestartet. Die 23-jährige Reiterin hat in einer prominent besetzten Vielseitigkeitsprüfung auf Zwei-Sterne-Niveau Rang fünf belegt. In der gesonderten U25-Wertung war sie sogar die beste Reiterin.

Voriger Artikel
Platz drei beim Bundesliga-Start des MGC
Nächster Artikel
BBT reist nach Braunschweig

Die Göttinger Jura-Studentin Leonie Kuhlmann startete in Luhmühlen erfolgreich in die Vielseitigkeitssaison

Quelle: r

Luhmühlen/Göttingen. Luhmühlen ist das Mekka der Vielseitigkeitsreiterei, hier werden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften ausgetragen und haben schon große Championate stattgefunden. Dieses Pflaster hat sich Kuhlmann ausgesucht, um mit ihrer Stute Cascora in die Saison einzusteigen. „Ich bin total zufrieden mit dem Auftakt, das motiviert für die weiteren Turniere“, sagt die 23-Jährige.

Eine Vielseitigkeitsprüfung besteht aus den drei Teildisziplinen Dressur, Springen und Gelände, dabei macht die Dressur traditionell den Anfang. „Die Dressur ist meist für uns der Knackpunkt, daran arbeiten wir kontinuierlich“, erklärt die junge Vielseitigkeitsreiterin. 42 Punkte gab es für ihre Dressurvorstellung in Luhmühlen, damit rangierten Kuhlmann und Cascora zunächst auf dem 14. Rang, von dem sie sich nach einem fehlerfreien Springen auf Platz sieben vorarbeiteten.

Ausschlaggebend für die noch bessere Platzierung war schließlich die zügige und fehlerfreie Runde des Paares im Geländekurs auf Zwei-Sterne-Niveau. Rang fünf lautete das Endergebnis. Der Sieg ging an Ingrid Klimke, Zweite wurde Julia Krajewski, beide hatten im vergangenen Jahr gemeinsam Mannschaftssilber bei den Olympischen Spielen gewonnen. Kuhlmann: „Das Starterfeld war unheimlich stark, schön dass wir da mithalten können.“

In der gesonderten Wertung für Reiter bis einschließlich 25 Jahre hat Leonie Kuhlmann sogar das Feld angeführt. Sie gehört zum deutschen B-Kader und studiert Jura in Göttingen. Neben der Uni trainiert sie nicht nur ihr Toppferd Cascora, sondern reitet noch zwei Nachwuchspferde. Als nächste Station steht für die Studentin über Ostern eine weitere Vielseitigkeitsprüfung auf Zwei-Sterne-Niveau an, bis sie im Mai in Marbach mit Cascora in die höhere Klasse einsteigen und eine Prüfung auf Drei-Sterne-Niveau absolvieren will. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
26.07.2017 - 16:58 Uhr

Fußball-Oberligist ruft via Facebook zum Sandsäcke-Befüllen auf/ Pokalspiel gegen die SVG soll angepfiffen werden

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen