Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Volles Turnierprogramm

Reiten Volles Turnierprogramm

Am Pfingstwochenende ist die Nesselröder Anlage des Reitvereins St. Georg traditionell Anlaufpunkt für Pferdesportler der Region. Drei Tage lang müssen die Organisatoren ein Mammutprogramm von 1400 Starts in Spring- und Dressurwettbewerben bewältigen. Auch beim 24. Turnier in der Eichsfeldgemeinde ist die Zahl der Nennungen wieder einmal angestiegen.

Voriger Artikel
Erst sechs Jahre alt und schon so erfolgreich
Nächster Artikel
Kosova und Saciri schießen Blau-Gelb ins Finale

Trainingssprung: Charlotte Ausmeier vom gastgebenden Reitverein St. Georg Nesselröden übt mit ihrem Pferd Fanny für das dreitägige Reit- und Springturnier ihres Vereins.

Quelle: Mischke

Die ersten Prüfungen am Sonnabend beginnen um 8 Uhr. Springen der Klassen E, A und L stehen bis in die Abendstunden auf dem Programm. Höhepunkte auf dem Springplatz sind am Sonntag um 14.30 Uhr zunächst eine  Springprüfung der Klasse M mit Stechen. Anschließend müssen die Reiter ihre Teamfähigkeit in der Mannschaftsspringprüfung Klasse A mit Stechen beweisen.

Qualifikation für VGH-Cup

Neben den ohnehin schon zahlreichen Prüfungen für den Nachwuchs haben die Nesselröder am Pfingstmontag um 15 Uhr eine besondere Konkurrenz auf dem Plan: Die Stilspringprüfung der Klasse L mit Stechen ist gleichzeitig ein  Qualifikations-Wettbewerb zum VGH-Cup. Jungen Reitern zwischen zwölf und 21 Jahren bietet sich im Eichsfeld die einzige Möglichkeit in Südniedersachsen, um sich für das Finale in Verden zu qualifizieren.

Von kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 15:48 Uhr

Fußball-Oberligist SVG Göttingen ist momentan auf jeden Zähler angewiesen. Die Schwarz-Weißen treten am Sonntag als Tabellenvorletzter beim Tabellenfünften SC Spelle-Venhaus an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen