Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Volleyball: Nesselröder Frauenteams in starker Form

Zwei Titel eingefahren Volleyball: Nesselröder Frauenteams in starker Form

Die erste und zweite Frauen-Volleyballmannschaft des TSV Nesselröden haben sich kurz vor dem Punktspielstart bereits in ansprechender Form präsentiert.

Voriger Artikel
Tischtennis-Bezirksliga: Nesselröden will oben bleiben
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: TV Jahn Duderstadt bezwingt Helmstedt-Büddenstedt
Quelle: Pförtner (Symbolfoto)

Eichsfeld. Während die Erstvertretung des TSV in Göttingen im Bezirkspokal-Ausscheid im Endspiel den Tuspo Weende III bezwang, sicherte sich das zweite Nesselröder Team den Kreispokal.

Der Bezirkspokalentscheid in Göttingen bot den Frauen des TSV Nesselröden I nochmals eine gute Gelegenheit, vor dem Start in die Punktspielrunde ihren aktuellen Leistungsstand zu überprüfen. Sechs weitere Bezirksliga-Vertretungen hatten den Weg nach Göttingen gefunden, um sich im Idealfall in die Endrunde zu spielen. Das Auftaktmatch gewannen die Eichsfelderinnen, die am kommenden Sonnabend, 11. Oktober, in Hattorf in den Ligaspielbetrieb starten, gegen den späteren Finalkontrahenten Tuspo Weende III ohne Probleme mit 2:0-Sätzen.

Ein weiterer Sieg gegen den MTV Grone bedeutete Platz eins in der Gruppe und somit den Einzug in die Zwischenrunde. Dort wartete der ASC Göttingen, der nicht zum Stolperstein für den TSV wurde. Durch ein 2:1 wurde der Endspiel-Einzug geschafft. Dort kam es erneut zum Aufeinandertreffen mit dem Tuspo Weende III, der sich zwar diesmal formverbessert zeigte, letztlich aber mit 1:2 den Kürzeren zog. Für Nesselröden I liefen Katja Behrmann, Katharina Kleinschmidt, Lina Kleinschmidt, Jana Klingebiel, Bianca Leineweber, Kerstin Maring, Ines Ott und Sarah Witte auf.

Für die zweite Nesselröder Damenmannschaft galt es, sich im Kreispokal zu beweisen. Dies gelang eindrucksvoll. In der ersten Partie wurde der MTV Moringen glatt mit 2:0 von Court geschickt. Auch das anschließende 0:2 gegen Hattorf brachte das Team nicht aus dem Konzept.

Ein kampfloses 3:0 gegen Bodensee sowie ein 2:0 gegen Weende VI ließen das Selbstvertrauen weiter wachsen. Nach dem 2:0 gegen Münden II war der insgesamt vierte Kreispokaltitel perfekt. Für Nesselröden II spielten Louisa Becker, Sandra Jürgen, Anna-Lena Müller, Sophia Müller, Ann-Kristin Preitz, Franziska Rust, Annemarie Stange, Cora Wacker und Julia Witte.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt