Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wasserball-Vorführung im Weender Freibad

Spektakuläre Show Wasserball-Vorführung im Weender Freibad

Wer schon immer mal die Sportart Wasserball kennenlernen wollte, der sollte am Sonnabend zum Weender Freibadfest gehen: Um 15.30 Uhr steht dort eine Wasserball-Vorführung auf dem Programm. Eine Gruppe von ehemaligen Wasserballern will die spektakuläre Wassersportart mit einem Show-Training und einem Prominentenspiel in Göttingen populär machen und damit an eine Tradition anknüpfen – schließlich spielte der ASC 46 in den 80er-Jahren in der zweiten Bundesliga.

Voriger Artikel
Girls-Kick: Zehn Mädchen in Kliniken eingeliefert
Nächster Artikel
Mädchenmannschaften des Eichsfeld-Gymnasiums in Stuhr im Einsatz

Die Wasserball-Prominentenmannschaft beim Training.

Quelle: Vetter

Weende. Im Training zeigen ASC-Wasserballer und Heiligenstädter Jugendliche, was ein Wasserballspieler alles können muss. Dabei muss etwa mit einer Kiste Wasser auf dem Kopf durchs Becken geschwommen werden. „So wird die Beinmuskulatur gestärkt. Dass man sich nur mit den Beinen vorbewegt, ist eine elementare Technik im Wasserball“, erläutert Ingo Melzer, Geschäftsführer des Autohauses Lutteranger, ehemaliger Spieler der DDR-Oberliga und Initiator des Göttinger Wasserball-Comebacks.

 

Im Anschluss um 15.50 Uhr steht ein Wasserball-Showspiel mit ASCern, Jugendlichen und Prominenten wie dem Stadtwerke-Vorstand Gerd Rappenecker und Tageblatt-Geschäftsführer Uwe Graells an. Nach einem Toreschießen für Interessierte gegen Melzer im Tor kann der Nachwuchs im Kinderbecken weiterüben. Am Dienstag um 16 Uhr wird dann im Weender Freibad ein Probetraining angeboten, und Melzer hofft, dass die Kinder im Anschluss sagen: „Mensch, das ist mein Sport!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
11.12.2016 - 13:37 Uhr

Kleiner Skandal bei der TV-Show Schlag den Star. Ex-Fußballstar Thorsten Legat hat nicht nur den Wettkampf gegen Kontrahent Detlef D! Soost verloren, sondern auch noch die Tennis-Nummer-Eins Angelique Kerber übel beleidigt.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt