Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Weender C-Junioren unterliegen Braunschweig

Nachwuchsfußball Weender C-Junioren unterliegen Braunschweig

Eine erwartet deutliche Niederlage haben die A-Junioren von Sparta beim Tabellenführer der Fußball-Landesliga MTV Gifhorn hinnehmen müssen. Auch die Weender C-Junioren kassierten eine Packung, die B-Junioren des SCW und des RSV 05 hingegen feierten deutliche Erfolge.

Voriger Artikel
56 Punkte: Sprick schlägt BG 74 im Alleingang
Nächster Artikel
Sportlich und atmosphärisch Spitze

Nur zweiter Sieger: Die C-Junioren des SCW (weiße Trikots) unterliegen Acosta Braunschweig.

Quelle: SPF

Landesliga: MTV Gifhorn – Sparta 6:0 (3:0). Mit dem letzten Aufgebot stand die Greitweg-Elf beim Tabellenführer auf verlorenem Posten. Ein Doppelschlag brachte die Gäste frühzeitig auf die Verliererstraße, das 3:0 kurz vor dem Pausenpfiff war nach einem nicht gegebenen Strafstoß für die Rot-Weißen die Vorentscheidung. Nach dem Wechsel bestach Gifhorn durch eine fast 100-prozentige Chancenverwertung. – Tore: 1:0 Zeqiri (5.), 2:0 Hashagen (7.), 3:0 Hashagen (42.), 4:0 Laffert (58.), 5:0 Hildebrandt (76.), 6:0 Garzke (82.).

B-Junioren
Landesliga: FC Pfeil Broistedt – RSV 05 0:6 (0:1). Die Gäste dominierten von Beginn an und kamen zu einem nie gefährdeten Auswärtserfolg. Lukas Pampes Distanzschuss sorgte in der 19. Minute für die knappe Halbzeitführung, nach der Pause erspielte sich der RSV 05 Chancen im Minutentakt. Jannis Käding (47.), Niko Wissel per Volleyschuss nach schöner Flanke von Maxi Psotta (49.), der eingewechselte Mürsel Sakat nach einem schönen Dribbling (58.), erneut Käding per Strafstoß nach einem Foul an Jannik Paramarajah (64.), der ausgewechselt werden musste, und der stark aufspielende Müsel Sakat (69.) markierten die restlichen Treffer.

SV Rammelsberg – SCW 1:5 (0:2). Nach einem schleppenden Beginn wurden die Gäste stärker und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Das 3:0 kurz nach Wiederbeginn war Ausgangspunkt von Nachlässigkeiten im SCW-Spiel und einer durch einen Treffer gekrönten Drangperiode des Gastgeber, die jedoch mit dem vierten Weender Tor endete. Den Schlusspunkt setzte André Weide mit einem Freistoßtreffer aus 20 Metern. – Tore: 0:1, 0:2 Berg (18., 23.), 0:3 Kratzert (46.), 1:3 Zackenberg (54.), 1:4 Moreno (64.), 1:5 Weide (74.). Bereits am heutigen Mittwoch um 18 Uhr empfängt der SCW auf dem Kunstrasenplatz der BSA Weende die SVG Einbeck.

Bezirksliga: Tuspo Petershütte – Sparta 4:0 (2:0). Beim ungeschlagenen Tabellenführer fiel Spartas Niederlage nach Auskunft von Trainer Ioannis Spiroudis „etwas zu hoch aus“. Die Gastgeber agierten äußerst effektiv, nutzten in der ersten Halbzeit ihre beiden Chancen zur Pausenführung. Sparta dagegen hatte fünf hochkarätige Möglichkeiten, die jedoch vergeben wurden. Dennoch hatte Spiroudis ein Lob für seine Spieler übrig: „Sie haben sich toll verkauft. Vielleicht steckte uns das Nachholspiel vom vergangenen Mittwoch noch in den Knochen. In der Schlussphase war Petershütte einfach frischer.“ – Tore: 1:0 (10.), 2:0 (15.), 3:0 (75.), 4:0 (78.).

BVG Wolfenbüttel – SC Hainberg 1:2 (1:1). War das die Wende zum Besseren? Mit einem verdienten Auswärtssieg kehrte der SC aus Wolfenbüttel zurück. Der Ausfall fast aller Spieler des älteren Jahrgangs wurde durch Einsatz und Spielfreude wettgemacht, so dass der Erfolg durchaus hätte höher ausfallen können. Durch den Sieg machen sich die Gäste wieder Hoffnungen auf den Klassenverbleib. – Tore: 1:0 (28.), 1:1 Diop (33.), 1:2 Resman (65.).

C Junioren
Landesliga: SCW – BSC Acosta Braunschweig 1:6 (0:3). Ein Heber von Boran hätte den Gastgeber in der 5. Minute beinahe in Führung gebracht und Spielverlauf womöglich in andere Bahnen gelenkt. So kassierte der SCW postwendend per Traumtor aus 25 Metern den Rückstand und nach einem nicht gegebenen Strafstoß das 0:2 – die Niederlage nahm ihren Lauf. Bodenbach scheiterte mit einem Foulelfmeter (30.), und Acosta setzte sich nach einem Torwartfehler noch vor der Pause vorentscheidend auf 3:0 ab. Im zweiten Durchgang gelang Boran der Ehrentreffer. – Tore: 0:1 (5.) 0:2 (26.) 0:3 (32.) 0:4 (40./FE) 0:5 (45./FE) 0:6 (55.) 1:6 Boran (65.).

Bezirksliga: RSV 05 – VfR Osterode 10:2 (4:0). Dem RSV genügte gegen das mit nur zehn Akteuren angereiste punktlose Schlusslicht aus dem Harz eine eher durchschnittliche Leistung zu einem deutlichen Sieg. Auffälligste Akteur war Tobias von Werder, der dreimal traf und mehrere Tore vorbereitete. – Tore: 1:0 Aschenbrandt (5.), 2:0, 3:0, 6:1 von Werder (14./21./44.), 4:0, 8:2 Frölich (32./57.), 5:0, 9:2 Scharf (40./70.), 5:1 (42.), 7:1, 10:2 Oelze (49./FE, 70.), 7:2 (54.).
JSG Lenglern/Harste – BVG Wolfenbüttel 1:1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.09.2017 - 21:52 Uhr

Bezirksliga: Bovenden gastiert zum Sechs-Punkte-Match / BW Bilshausen empfängt Göttingen 05

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen