Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Weiter in Ruhe arbeiten“

1. SC Göttingen 05 „Weiter in Ruhe arbeiten“

Der bisherige Finanzvorstand ist nun der starke Mann: Thorsten Richter ist von der Mitgliederversammlung des 1. SC Göttingen 05 zum Präsidenten gewählt worden. Der 51-Jährige wünscht sich für den Klub vor allem Kontinuität.

Voriger Artikel
Ungeschlagen den Titel geholt
Nächster Artikel
Torjäger fallen aus

05-Vorstand: ­Hartwig Vogelsang, Thorsten Richter und Michael ­Wucherpfennig
(v. l.).

Quelle: r

Göttingen. „Wir wollen weiter stabile Arbeit leisten, damit auch der Verein stabiler wird“, sagt Richter, dessen sportliches Hauptaugenmerk auch in Zukunft der Jugendbereich sein wird. „In vier Spielzeiten des neuen Klubs haben wir schon tolle Erfolge erzielt, spielen mit den Jugendteams in Bezirks-, Landes- und Niedersachsenliga. Darauf können wir sehr stolz sein“, sagt der neue 05-Präsident. Die B-Junioren, Tabellenführer der Niedersachsenliga, hätten sogar das Zeug, oben anzugreifen. „Das traue ich dem 2000er-Jahrgang zu. Es wäre ein Highlight des Jugendbereichs.“

Sport und soziale Aspekte

Das Aushängeschild, die erste Herrenmannschaft, habe sich in der Landesliga bisher „unter Wert verkauft“, und Richter setzt nach zwei Siegen in Folge auf eine stabile Saison: „Ich hoffe, dass wir die kleine Serie am Wochenende fortsetzen können“, sagt er. Um den Herrenbereich kümmert sich im Vorstand Vizepräsident Michael Wucherpfennig. Wichtig ist für Richter auch, dass der 1. SC 05 nunmehr über eine zweite Mannschaft verfügt, in der unter anderem Flüchtlinge spielen. „Hier geht es nicht so sehr um den sportlichen Erfolg, sondern um den sozialen Aspekt“, verdeutlicht der Präsident.

„Es ist wichtig, dass wir im Maschpark eine Heimat finden“, sagt Richter - ob mit einem renovierten Gebäude oder einer „Holzkonstruktion“ mit Umkleiden im Bereich davor, werde man sehen. Der Bau eines Kunstrasenplatzes sei „ganz klar ein Bestreben“, ebenso ein satzungsgemäßer Beirat, zu dem bisher Bernd Casper und Dominic Steneberg als Kontakte in die Politik hinein, Philipp Rösener und Frank Psotta gehören.

In Ruhe arbeiten

„Wir versuchen, eine breite Ebene an Leuten zu schaffen, die helfen wollen und können“, sagt Richter. In Kürze will sich der neu gewählte Vorstand treffen und Aufgaben verteilen. Dazu gehört auch die „sukzessive Übergabe der Buchführung“ an den neuen Finanzvorstand Hartwig Vogelsang. „Ich würde gerne“, sagt Richter, „weiter in Ruhe arbeiten“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 16:04 Uhr

Die Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber traut Tabellenführer RB Leipzig nur ein torloses Unentschieden im Auswärtsspiel am Samstag beim FC Ingolstadt zu.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt