Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Wichtige Siege für RSV 05 und TSV

Fußball-Bezirksoberliga Wichtige Siege für RSV 05 und TSV

Zwei wichtige Siege im Abstiegskampf, aber auch zwei kuriose rote Karten verzeichneten gestern die Fußball-Bezirksoberligisten RSV 05 und TSV Holtensen. Der RSV 05 besiegte an der heimischen Benzstraße vor rund 250 Zuschauern den VfB Fallersleben mit 2:1, Holtensen gewann in Osterode mit 4:2.

RSV 05 – VfB Fallersleben 2:1 (1:0). Er war angeschlagen ins Spiel gegangen, brachte sein Team per Foulelfmeter in Führung, wurde wegen seiner Beschwerden ausgewechselt und kassierte schließlich auf der Bank eine rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung, so dass er die nächsten Partien ausfällt: Özkan Beyazit inszenierte gestern an der Benzstraße seinen ganz persönlichen Film. Im übrigen sei der RSV 05 konzentriert ins Spiel gegangen, habe sich viele Chancen erarbeitet und hochverdient gewonnen, lobte Trainer Helmut Latermann. „Wir haben über 90 Minuten das Spiel klar beherrscht. Das war im Abstiegskampf ein ganz entscheidender Spieltag. Jetzt können wir zumindest durchatmen.“ Eduard Warda

RSV 05: Doods – Splitt – Leonhardt, Koch – Snater – Dierks (82. Reinelt), Hasani, Beyazit (43. Karakaya), Schneemann – Oudali (89. Weise), El Eid. – Tore: 1:0 Beyazit (39./FE), 1:1 Ceylan (61.), 2:1 El Eid (72.). – Bes. Vorkommn.: Rot für Beyazit (67./Schiedsrichterbeleidigung), Gelb-Rot für App (90./Fallersleben). 

VfR Osterode – TSV Holtensen 2:4 (0:1). TSV-Teammanager Wolf Kallmeyer freute sich diebisch über den Auswärtserfolg: „Darauf haben wir lang gewartet. Die Mannschaft wollte unbedingt, war zweikampfstärker und laufbereiter als der Gegner.“ Allerdings habe sich das Team das Leben selbst schwer gemacht, als Verteidiger Löffler mit einem Pass in den Lauf des Gegenspielers den Anschlusstreffer zum 1:2 einleitete und die TSV-Abwehr beim 2:3 nicht auf dem Posten war. Für das meiste Kopfschütteln sorgte allerdings Bajherzadeh, der sich als Einwechselspieler beim Warmmachen abfällig über den Referee äußerte und dabei dummerweise vom Assistenten belauscht wurde. Resultat: Rot noch vor der Einwechslung.  Eduard Warda

TSV: Cohrs – S. Thomae – Löffler (70. Kahl), Tadic – Erk. Beyazit, Erc. Beyazit, J. Thomae, Y. Beyazit, Trantau (75. Hottenrott) – Weiß, Kaplan (85. Schwarze). – Tore: 0:1 Erc. Beyazit (18./FE), 0:2 Kaplan (54.), 1:2 Falk (61.), 1:3 Kaplan (68.), 2:3 Kirschstein (70.), 2:4 Erc. Beyazit (89.). – Bes. Vorkommn.: Rot für Bajherzadeh (70./TSV); Gelb-Rot (87./Osterode ). 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen