Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder einen Schritt weiter

Wieder einen Schritt weiter

Als eine Nummer zu groß hat sich Drittliga-Aufsteiger MTV Braunschweig für südniedersächsische Oberligisten erwiesen: Am Sonntag unterlag die HG Rosdorf-Grone in der Löwenstadt mit 23:32 (11:12), wobei sich besonders Wächter (8), Ruck (6) und Frölich (5) in Szene setzten.

Voriger Artikel
"Fit für die Wechselzone"
Nächster Artikel
Mit fünftem Sieg Rekordhalter

HSG Plesse-Hardenberg gegen HSG Osterode am Harz: Plesse-Spieler Nr. 8 Malte Jetzke am Kreis

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Tags zuvor musste sich der TV Jahn Duderstadt an gleicher Stelle mit 29:36 geschlagen geben.

84 Tore fielen über dreimal 25 Minuten beim 58:26-Sieg der HGRG gegen den Landesligisten TSV Korbach. Aus einer ansprechenden Deckung heraus zeigten sich Frölich (11), Quanz (9), Sievers (9/5) als beste Werfer. Das für den morgigen Dienstag geplante Spiel beim Oberligisten MT Melsungen II wurde abgesagt.

Sein dreitägiges Trainingslager in heimischer Umgebung beendete am Sonntag der Oberliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg - auch dank Gloth (4/2) und Brand (4/3) - mit einem 23:14 (14:11)-Erfolg gegen den Landesligisten HSG OHA. Nicht einmal 24 Stunden zuvor musste die HSG mit Brand (5/1), Grobe, Reimann (je 3) und Co. mehreren kräftezehrenden Trainingseinheiten mit der 22:26 (11:11)-Niederlage gegen Verbandsliga-Neuling MTV Braunschweig II Tribut zollen. Mit einem 33:21 (21:13)-Sieg gegen den nordhessischen Landesligisten TSG Dittershausen war die HSG mit Gloth (7/2), Falkenhain (5/1), Brand (4/1) und Glapka (4/2) in das Trainingslager gestartet. „Nach einem anstrengenden Wochenende sind wir einen guten Schritt vorwärts gekommen“, so Trainer Dietmar Böning-Grebe.

Oberliga-Absteiger TG Münden hatte mit seinen besten Werfern Grambow (6/1) und Rentsch (5) trotz der 17:24 (8:10)-Niederlage beim Oberligisten Northeimer HC wacker geschlagen. nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
30.09.2016 - 16:19 Uhr

Kein Gedanken an den Ruhestand, Sorgen um den HSV. Horst Hrubesch bringt sich als Trainer ins Gespräch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt