Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Wir haben das Wetter mitgekauft“

Erlebnis Turnfest „Wir haben das Wetter mitgekauft“

Die Fröhlichkeit von Alena Marie Schmedes ist ansteckend. Sie ist beim Erlebnis Turnfest für das Kinder- und Jugendprogramm zuständig. Aber nicht etwa als ehrenamtliche Helferin, sondern als Angestellte des Niedersächsischen Turner Bundes.

Voriger Artikel
HSG Göttingen verlangt Meister alles ab
Nächster Artikel
Deni Skopic fünfter Neuzugang

Alena Marie Schmedes.

Quelle: r

Göttingen. Sie absolviert dort eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau. „Die Stelle war speziell für das Turnfest ausgeschrieben“, erzählt die 21-Jährige, die vom Steinhuder Meer kommt, inzwischen aber in Hannover ansässig ist und jeden Tag von dort aus nach öttingen pendelt. Nach dem Abitur wusste sie nicht so recht, welchen Studiengang sie einschlagen sollte, absolvierte beim NTB ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr). „Da besteht ja eine enge Verknüpfung zum ASC Göttingen. Und offensichtlich hat es ihnen gefallen, was ich gemacht habe, denn ich habe die Stelle bekommen“, ist Schmedes die Freude an ihrer Aufgabe deutlich anzumerken.

Sie kommt überhaupt nicht vom Sport. „Mein Schweinehund ist riesig groß“, verrät sie. Sie spielt Theater, näht, kocht und isst leidenschaftlich gern. Und hat viel übrig für Blumen und Pflanzen, die inzwischen den Balkon vor dem Turnfest-Büro im Haus des Sports schmücken. „Einen Gießdienst über das Wochenende haben wir auch schon organisiert“, erzählt Schmedes und lacht über das ganze Gesicht. Teamarbeit wird bei ihr ohnehin ganz groß geschrieben. „Der Zusammenhalt dieses Organisationsteams ist einfach großartig“, bekräftigt Schmedes.

Langsam wächst die Vorfreude bei der Hannoveranerin. „Mein Kinder- und Jugendprogramm steht und fällt mit dem Wetter“, hofft Alena auf angenehme äußere Verhältnisse. „Aber wir haben das Wetter ja mitgekauft, da wird schon nichts passieren“, sagt sie voller Optimismus.

Bei ihren Mitarbeitern ist die Auszubildende sehr beliebt. „Sie ist zuverlässig und sehr herzlich“, spricht Anette Wrede, zuständig für die Kinderturn-Show beim Erlebnis Turnfest, in höchsten Tönen von ihrer Kollegin.

Während des Events selber ist Schmedes 24 Stunden am Tag erreichbar, wird überall dort sein, wo es Probleme gibt. „Mein Fahrrad wird in dieser Zeit mein ständiger Begleiter sein. Wenn es irgendwo brennt, dann werde ich versuchen, schnell eine Lösung zu finden“.

Schmedes neigt ein bisschen zum Perfektionismus, kontrolliert lieber einmal mehr, als einmal zu wenig. Ihre Ausbildung endet nach der umfangreichen Nachbereitung des Turnfestes. „Die Stelle ist ja ausschließlich auf das Erlebnis Turnfest abgestimmt“, erläutert sie. Bis dahin ist es noch eine ganze Weile hin, aber schon jetzt ist ihr ganz mulmig, wenn sie daran denkt, ihre „Familie“ verlassen zu müssen. Immerhin weiß sie inzwischen, was sie anschließend studieren möchte: Wirtschaftspsychologie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt