Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Wir wollen unserem Anspruch gerecht werden"

des 1. SC Göttingen 05 "Wir wollen unserem Anspruch gerecht werden"

Unter dem Eindruck einer miserablen Rückrunde stehen die Verantwortlichen der A-Junioren des 1. SC Göttingen 05, beheimatet in der Fußball-Niedersachsenliga. Doch in der kommenden Saison soll alles besser werden – unter anderem wegen dreier Neuzugänge.

Voriger Artikel
Dirk Klaproth will Steigbügel
Nächster Artikel
Das verflixte zweite Jahr

Plakat im Stadion im Maschpark.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Am Ende der Rückrunden-Misere stand der sportliche Abstieg. 05 bleibt aber weiterhin Niedersachsenligist, weil Eintracht Braunschweig II und der JFV Leer aus der Liga zurückziehen. Die Nachricht soll am Freitag vom Verband veröffentlicht werden.

„Platz sechs hätten wir locker schaffen können“, sagt Jan-Philipp Brömsen, der zusammen mit Nils Leunig das Trainerduo bildet. Demotivierend offenbar gewirkt, dass frühzeitig die Rückzüge vom BTSV und Leer bekannt gewesen seien. Zudem sei mehr als die Hälfte der Spieler im Abi-Stress gewesen.

Andererseits räumen die Trainer eine Teilschuld ein: „Vielleicht war das Training zu lasch. Manchmal gab es einfach keine Körperspannung, und wir haben es laufen lassen“, sagt Leunig. Die Einstellung von einzelnen Spielern sei schlecht gewesen.

Letztlich sei aber auch der Stellenwert der Spielklasse gesunken. „Es ist nichts Besonderes mehr, in der Niedersachsenliga zu spielen“, glaubt Brömsen. Dazu komme, dass angesichts der Entwicklung der Herrenmannschaft in der jüngeren Vergangenheit die Perspektive gefehlt habe. „Wenn du ein top-funktionierendes Herrenteam hättest, hättest du als Spieler ein Ziel“, sagt Leunig. In jedem Fall wollen er und Brömsen in Zukunft verstärkt auf Disziplin achten.

Der Kader beläuft sich zukünftig auf 22 Spieler – zehn gehen, zwölf kommen, unter ihnen neben 05-Junioren aus der U 17 und U 18 und zwei Rückkehrern (Raul Moreno/Petershütte und Peter Fabisch/JSG Friedland/Bremke) auch Rinat Nazyrov vom JFV West, dem Brömsen zutraut, in eine Führungsrolle hineinzuwachsen. Die Vorbereitung beginnt am 18. Juli, in dieser will man sich das Saisonziel erarbeiten, witzelt Leunig. Eins steht jedoch fest: „Wir wollen wieder dem eigenen Anspruch gerecht werden“, bekräftigt Brömsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt