Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wuttke fordert vom Team vollen Mut und Einsatz

Handball-Oberliga Wuttke fordert vom Team vollen Mut und Einsatz

Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone empfängt im Kampf gegen den Abstieg am Sonnabend um 18 Uhr in der Sporthalle Rosdorf den Aufsteiger SG Zweidorf/Bortfeld. Ebenso wie Hausherren haben die Gäste seit vier Spieltagen keinen Punkt mehr eingefahren.

Voriger Artikel
Jaissle verlängert für ein weiteres Jahr
Nächster Artikel
SG Hilkerode will Schwächephase ihrer Gäste nutzen

Seine Torgefährlichkeit ist gefragt: Christian Brand will mit der HG Rosdorf-Grone das Heimspiel gewinnen.

Quelle: Pförtner

„Es müssen sich jetzt endlich alle den Hintern aufreißen, um wieder Erfolge einfahren zu können“, fordert Routiniers Marcus Wuttke, der in den vergangenen Spielen zu den erfolgreichsten Torschützen zählte. Auf ihn kann das Team jedenfalls bauen: „Ich werde bestimmt nicht locker lassen. Auch wenn nicht immer alles einfach war, liegt mir dafür zu viel an der HG. Es gibt immer Höhen und Tiefen, da müssen wir jetzt durch.“

Den Spiegel hält Wuttke bereits seinen Mitspielerm deutlich vor Augen: „Ich hoffe, dass wir es gegen Zweidorf schaffen. Das geht jedoch nur mit vollem Mut und Einsatz. Alles andere muss jetzt hinten anstehen. Ich hoffe, dass das allen klar ist, denn sonst gewinnen wir kein Spiel mehr und steigen ab.“ Trainer Mirko Jaissle bläst ins gleiche Horn: „Wir brauchen jetzt jeden Punkt. Dafür müssen sich alle in den Dienst der Mannschaft stellen.“

Nicht mehr dabei ist Torwart Sven Luckert (Tageblatt berichtete), der sich aus privaten und Studiengründen ins familiäre Eisenacher Umfeld zurückgezogen hat und dafür um Verständnis wirbt: „Ich hätte gerne noch der Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg geholfen.“ Für Luckert rückt Lukas Bernick aus dem Nachwuchskader der HG nach: „Er trainiert bereits seit Wochen mit der ersten Mannschaft und hat mein volles Vertrauen“. so Trainer Jaissle.

Die HG hat das Hinspiel 33:27 gewonnen. Der Aufsteiger entschied erst fünf der 18 Begegnungen für sich. Auswärts gab es erst einen Sieg - im September 2009 mit 33:26 in Stadtoldendorf. Seit vergangenen November kann Trainer Hans-Jürgen Sommer den Trainingsbetrieb aus familiären Gründen nicht mehr leiten. Spielmacher und Trainer in Personalunion ist jetzt Sören Martens. Steht dieser als Akteur auf dem Parkett, übernehmen an der Seitenlinie Torwarttrainer Thomas Kriks und Martens’ Teamkollege Gerrit Klapproth das Zepter. „Wie wir ein Spiel taktisch angehen, gebe aber nur ich vor“, betont Martens. Was auch Torjäger Eric Weber (118/52) respektiert.

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trainer

Die Männer des Handball-Oberligisten HG Rosdorf-Grone werden auch in der kommenden Saison von Mirko Jaissle trainiert. Der 38-Jährige und Rainer Mündemann von der „Handball-Werbe-GbR für die HG“ einigten sich am Dienstag per Handschlag auf ein zweites einjähriges Engagement. Die Mannschaft ist darüber noch am Abend vor dem Training informiert worden.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.08.2017 - 15:51 Uhr

Jugendfußball: B-Junioren unterliegen beim VfL Osnabrück II mit 0:2

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen