Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Zweimal Mannschaftsgold für LGG

Leichtathletik Zweimal Mannschaftsgold für LGG

Mit zwei Teams traten die Leichtathleten der LG Göttingen bei der Landesmeisterschaft der Mannschaften in Hannover an und gewannen die Titel bei den Männern und der weiblichen Jugend.

Während die Männer die Konkurrenz relativ deutlich beherrschten und sich den Titel vor der LG Braunschweig und der LG Weserbergland sicherten, stand der Erfolg der weiblichen Jugend vor der LG Weserbergland und dem MTV Hanstedt erst nach der abschließenden 4 x 100 m-Staffel fest.

Den ersatzgeschwächten, durch Akteure der A-Jugend und Senioren ergänzten LGG-Männern gelangen gegen Ende der Bahnsaison noch einmal einige richtige Volltreffer. So lief Paul-Lennart Kruse über 800 m (1:58,47) erstmals unter zwei Minuten und über die 400 m neue Bestzeit. Anschließend sorgte er über 5000 m mit einem dritten Platz hinter Teamkamerad Till Manning für weitere wichtige Wertungspunkte.

In seinem letzten Wettkampf als A-Jugendlicher beherrschte Jan Brunken die Konkurrenz im Weitsprung eindeutig, sprang mit 6,99 Metern seine drittbeste Saisonweite. Überhaupt legten sich die Weitspringer der LGG richtig ins Zeug und erzielten mit 6,32 (Hendrik Reinecke), 6,25 (Daniel Voß) und 6,18 Metern (Florian Rieker) Saisonbestleistungen.

Die Einstellung seiner persönlichen Bestleistung kam für Hochspringer Daniel Rosenthal unerwartet, ging er doch mit erheblichem Trainingsrückstand in den Wettkampf, in dem er als Einziger 1,92 Meter bewältigte. Auch die 51,94 Sekunden von Hendrik Reinecke als drittbester 400-m-Läufer waren ein Ergebnis, mit dem man nicht rechnen konnte. Zweitbester Göttinger auf der Stadionrunde war Jonas Klack (53,18), der zudem über 100 m (11,43) überzeugte. Klack, Thede Preiser, Dennis Goldschmidt und Brunken sorgten in der abschließenden Sprintstaffel mit 43,88 Sekunden für einen weiteren Glanzpunkt. Außer den genannten Athleten gehörten der erfolgreichen LGG-Mannschaft noch Arne Burhenne, Klaus Jung, Matthias Kleine und Christian Spieß an.

Lisanne Rieker war die erfolgreichste Punktesammlerin der LGG bei der weiblichen Jugend. Mit 5,52 Metern verfehlte sie ihre Bestleistung im Weitsprung nur knapp, kam auch im Hochsprung mit 1,60 Metern gut zurecht und lief mit 13,01 Sekunden über 100 m eine passable Zeit. Das drittbeste Resultat über 800 m erzielte Tabea Aha (2:34,46). Entscheidende Punkte zum Gesamtergebnis trugen Kugelstoßerin Antonia Reinecke (10,19) und Diskusswerferin Elena Gerland (28,68) bei, die beide Fünfte wurden. Entscheidend für den Erfolg war die Ausgeglichenheit der LGG, der auch Esther Dösereck, Helen Küstner und Malina Seguin angehörten.

bru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen