Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zweite Plätze für Kopp und Rahlfs

Tischtennis Zweite Plätze für Kopp und Rahlfs

Mit den beiden Hauptkonkurrenzen der Damen und Herren (offene Klasse) fand das 39. Tischtennis-Eichsfeldturnier des TTC Esplingerodeseinen Abschluss. Bei den Damen erspielte sich Bernadette Busch vom TTV Geismar den Sieg. Bei den Herren war Stephan Keitel (TTC Göttingen) erfolgreich.

Voriger Artikel
Aus für Obernfeld II
Nächster Artikel
ASC 46 Göttingen wird von Alba Berlin demontiert
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Esplingerode. Die hervorragend besetzte Herren D-Klasse wurde von Matthias Schenke vom TSV Nesselröden gewonnen. An den sieben Turniertagen befanden sich Peter Förster und Viola Kellner vom Ausrichter im Dauereinsatz. Das eifrige Duo und die Schar der vielen Helfer sorgten dafür, dass das Turnier reibungslos und auch ziemlich zügig über die Bühne ging.

Der Austragungsmodus der Damen-Konkurrenz bescherte allen Spielerinnen je sieben Einsätze. In bestechender Form präsentierte sich Bernadette Busch (TTV Geismar), die dank ihrer 6:1-Bilanz am Ende vorne lag. Danach folgten drei Spielerinnen mit je 5:2-Siegen. Das bessere Satzverhältnis ergab letztlich folgende Rangfolge: 1. Bernadette Busch (TTV Geismar); 2. Maria Rahlfs, (TSV Seulingen); 3. Stefanie Pagel (TTC Esplingerode); 4. Viola Kellner (TTC Esplingerode).

Aufgrund des von den Akteuren gewünschten Austragungsmodus gab es in der Herren-Konkurrenz für jeden Teilnehmer ebenfalls sieben Partien. Gleichzeitig wurden damit insgesamt 28 Turnier-Duelle ausgetragen, die fast fünf Stunden in Anspruch nahmen. Diesen hohen Anforderungen war Stephan Keitel vom TTC Göttingen am besten gewachsen. Ungeschlagen sicherte er sich den Turniersieg. Ausgezeichnet in Szene setzte sich außerdem der zu der SG Rhume gewechselte Ex-Esplingeröder Florian Kopp. Mit nur einer Niederlage erkämpfte er sich den Vizetitel. Siegerliste: 1. Stephan Keitel (TTC Göttingen), 7:0:-Siege; 2. Florian Kopp (SG Rhume), 6:1; 3; Florian Hackethal (TTC Esplingerode), 5:2.

In der Herren-D-Klasse besiegte Matthias Schenke (TSV Nesselröden) als Gewinner der Hauptrunde im Finale René Krause von der SG Rhume in vier Sätzen. Den eifrigsten Teilnehmer stellte der Veranstalter mit Alfons Heine. Dieser unermüdliche Akteur startete in vier Konkurrenzen, wobei er dreimal sogar das Treppchen erreichte.

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 18:16 Uhr

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit der Verpflichtung eines neuen Sportdirektors beim Hamburger SV.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt