Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Siegesserie für Lockhart und sein Team geht weiter

Universiade Siegesserie für Lockhart und sein Team geht weiter

Vier Spiele, vier Siege: BG-Basketballer Dominic Lockhart und sein Team haben bei der Universiade in Taipeh gegen Finnland knapp gewonnen. Der Neuzugang der Veilchen erzielte vier seiner elf Punkte in der spannenden Schlussphase.

Voriger Artikel
(Fast) alles neu beim Sportbuzzer
Nächster Artikel
Olaf Thon steht Göttinger Fans Rede und Antwort

Erfolgreich gegen Finnland: Dominic Lockhart.

Quelle: r

Göttingen. Mit einer optimalen Ausbeute sind Dominic Lockhart und die A2-Nationalmannschaft ins Basketball-Turnier bei der Universiade in Taipeh (Taiwan) gestartet. Nach dem 119:50-Kantersieg gegen Hongkong zum Auftakt, zu dem Lockhart zwei Punkte beisteuerte, folgte ein 83:58-Erfolg gegen die Auswahl Norwegens mit fünf Lockhart-Punkten.

Nur einen Tag später hatte die Studenten-Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes auch beim 97:59 (21:13, 24:17, 27:17, 25:12) gegen Japan keine Probleme. Sechs Punkte erzielte der Neuzugang der BG Göttingen, der erneut in der Starting Five gestanden hat, in diesem Spiel. „Anfangs hatten wir Probleme mit dem unorthodoxen Spielstil der Japaner, aber mit zunehmender Dauer konnten wir das Spiel kontrollieren“, sagte DBB-Bundestrainer Mathias Fischer.

Gegen die bislang ebenfalls ausnahmslos siegreichen Finnen, lieferte sich das deutsche Team am Donnerstagmittag ein enges Match, in dem das Fischer-Team zur Halbzeit mit 38:29 in Front lag. Im zweiten Abschnitt wurde der Vorsprung zunächst noch größer. Allerdings steckten die Finnen nicht auf und waren gut zwei Minuten vor der Schlusssirene wieder dran (66:64). Mehr gelang ihnen allerdings nicht mehr. Auf der Gegenseite war es Lockhart, der mit einem Dunking zum 69:64 und zwei Freiwürfen zum Endstand von 71:64 erhöhte. Elf Punkte hatte er am Ende auf seinem Konto, 25:34 Minuten stand er auf dem Spielfeld.

Am Freitag (9 Uhr), trifft Lockhart mit der deutschen Mannschaft im letzten Gruppenspiel auf Kanada. Die Nordamerikaner hatte der 23-Jährige im Vorfeld zu den heißesten Titelkandidaten gezählt, allerdings verloren sie gleich ihr zweites Spiel gegen Finnland (71:79). Nach einem Tag Pause stehen die Viertelfinals am Sonntag auf dem Spielplan, Montag werden das Halbfinale und Platzierungsspiele ausgetragen, Dienstag geht es um den Universiade-Sieg.

Von Kathrin Lienig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport