Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
GT / ET FC Niemetal festigt Tabellenführung
FC Niemetal festigt Tabellenführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 21.10.2018
In der 1. Kreisklasse Süd kassierte der Nikolausberger SC eine empfindliche Heimniederlage. Quelle: dpa
Göttingen

Mit einem 3:0-Auswärtssieg hat der FC Niemetal die Tabellenführung gefestigt. Einen Rückschlag musste der Nikolausberger SC hinnehmen, der sein Heimspiel gegen die SG Lenglern/Harste knapp mit 0:1 verlor. Auf den Abstiegsrängen landete die SG Niedernjesa einen wichtigen Punktgewinn.

SCW Göttingen II – SV Puma Göttingen 5:3 (5:2). In der ersten Halbzeit erlebten die Zuschauer in der Nordstadt ein wahres Torfeuerwerk. Bis zur 45. Minute hatte die Spieler beider Mannschaften schon sieben Mal eingenetzt. Marcel von Rundstedt brachte den SCW in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Doch diese währte nicht lange, denn Luke Zimmermann konnte in der 9. Minute für Puma den Ausgleich erzielen. Praktisch im Gegenzug brachte Marcel Meyer die Nordstädter wieder mit 2:1 in Führung (10.). Es dauerte dann nur bis zur 16. Minute bis Yannick-Milan Lehnau für den SCW auf 3:1 erhöhen konnte. Danach konnten die Zuschauer ein wenig verschnaufen bis der nächste Treffer fiel, in der 34. Minute sorgte ein Eigentor für den Anschlusstreffer der Gäste und Puma war wieder im Spiel. Dann folgte der große Auftritt von Johannes Borries, der in der 43. Und 44. Minute mit einem Doppelschlag den SCW zur 5:2 Halbzeitführung schoss. Nach dem Seitenwechsel agierten die Abwehrreihen beider Mannschaften konsequenter und ließen den Angreifern nicht mehr so viele Einschussmöglichkeiten. In der 52. Minute sorgte der SCW mit einen zweiten Eigentor in diesem Spiel für den 5:3-Endstand. Aufgrund der ersten Halbzeit ein verdienter Sieg der Landesliga-Reserve. – Tore: 1:0 von Rundstedt (7.), 1:1 Zimmermann (9.), 2:1 Meyer (10.), 3:1 Lehnau (16.), 3:2 ET (34.), 4:2, 5:2 Borries (43., 44.), 5:3 ET (52.).

TSV Holtensen – FC Niemetal 0:3 (0:0). Der FCN bleibt weiter die Mannschaft der Stunde, der Aufsteiger ließ auch beim TSV Holtensen nichts anbrennen und setzte sich am Ende verdient mit 3:0 durch. Der Gastgeber startete engagiert in dieses Spiel und hielt das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit offen. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste um Routinier Erkan Beyazit das Zepter und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. In der 50. Minute brachte Janis Riemenschneider die Gäste mit 1:0 in Führung. Dieser Vorsprung sorgte noch einmal für Sicherheit in den Reihen der Gäste, und wiederum war es Janis Riemenschneider der für den FCN auf 2:0 erhöhen konnte. Damit waren die Hoffnungen der Gastgeber auf etwas Zählbares zunichte gemacht. In der 80. Minute sorgte der eingewechselte Manuel Gerelt für den Endstand. – Tore: 0:1, 0:2 Riemenschneider (50., 59.), 0:3 Gerelt (80.).

SG NiedernjesaNK Croatia Göttingen 1:1. Von dieser Partie erhielt die Redaktion leider keine näheren Informationen.

DSC Dransfeld – VfB Sattenhausen 5:0 (3:0). Der DSC knüpfte nahtlos an die gute Leistung des Puma-Spiels an und zeigte eine starke Mannschaftsleitung. Die Akteure des DSC waren stark an ihren Gegenspielern dran und ließen vor allem den Torjäger der Gäste – Nigel Bier – nicht zur Entfaltung kommen. Den Torreigen eröffnete in der 8. Minute Sturmführer Benjamin Mielenhausen mit dem 1:0. Derselbe Spieler konnte den Vorsprung in der 20. Minute auf 2:0 ausbauen. Als Dominik Aigboboh in der 23. Minute auf 3:0 erhöht hatte, war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber noch die oder andere Möglichkeit aber es dauerte bis zur 78. Minute bevor Justus Ilse das 4:0 erzielte. In der Schlussminute krönte Marko-Simon Diel mit dem 5:0 die gute Mannschaftsleistung. DSC-Akteur Ahmed Salou verdrehte sich das Knie und verletzte sich schwer, somit hat sich der DSC den Sieg teuer erkauft. – Tore: 1:0, 2:0 Mielenhausen (8., 20.), 3:0 Aigboboh (23.), 4:0 Ilse (78.)., 5:0 Diel (90.).

Nikolausberger SC – SG Harste/Lenglern 0:1 (0:0). Kreisliga-Absteiger Nikolausberger SC erwischte einen rabenschwarzen Tag. Der NSC fand von Beginn an nicht in die Partie und mit zunehmender Spielzeit wurden die Gäste immer mutiger in ihren Aktionen. In der 82. Minute erzielte Christian Wieland den Treffer des Tages und die Gäste kamen zu einen überraschenden Auswärtssieg. Das Ergebnis bedeutet für den NSC im Kampf um die Meisterschaft einen erheblichen Rückschlag. – Tor: 0:1 Wieland (82.).

SVG Göttingen II – SC Hainberg II 0:3 (0:2). Im Duell der Landesliga-Reserveteams hatten die Gäste vom SCH den besseren Tag erwischt. In der dritten Minute brachte Kevin Kahl den Gast mit 1:0 in Führung und Lenz Geissler legte in der 12. Minute das 2:0 nach. Damit war den Gastgebern an diesem Tag der Zahn bereits gezogen. Die SVG fand keine Bindung zu Spiel und Gegner und stand auf verlorenem Posten. In der 2. Halbzeit schalteten die Gäste in den Verwaltungsmodus und taten nicht mehr als nötig. In der 71. Minute sorgte Marvin Oetzel mit dem 3:0 für den SCH für das letzte Highlight in dieser Partie. – Tore: 0:1 Kahl (3.), 0:2 Geissler (12.), 0:3 Oetzel (71.).

Von Dirk Sebesse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!