Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen-Headcoach Johan Roijakkers findet „Wunschspieler“
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen-Headcoach Johan Roijakkers findet „Wunschspieler“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 20.06.2015
Mathis Mönninghoff (links), Malte Schwarz Quelle: Archiv
Göttingen

„Mit Malte haben wir nicht nur einen starken deutschen Spieler verpflichtet, sondern auch einen starken Charakter“, betont Roijakkers. Ins Konzept passt der 26-jährige Guard mit seinen 162 BBL-Spielen gut. Der bisherige Kapitän des Mitteldeutschen BC gilt als starker Verteidiger und wurde von Roijakkers zuletzt als „einer der besten Distanzschützen der Liga“ bezeichnet. Er sei ein Akteur, der es im Angriff verstehe, das Spiel auseinanderzuziehen, so Roijakkers. In der vergangenen Serie stand Schwarz im Schnitt 19 Minuten auf dem Parkett und verbuchte 5,5 Punkte und 1,5 Assists. Der gebürtige Kieler stieg sowohl mit Phoenix Hagen als auch mit dem Mitteldeutschen BC in die BBL auf. Noch wichtiger: Bei beiden Klubs lernte er auch das Spiel gegen den Abstieg.

 
Ebenso bestätigte Roijakkers Tageblatt-Informationen, dass sich mit Mönninghoff ein deutsches Top-Talent den Göttingern anschließt. Der 23-jährige Flügelspieler kann sogar schon fünf Einsätze in der A-Nationalmannschaft vorweisen und steht aktuell im A2-Kader von Henrik Rödl. „Mathis stand ganz oben auf der Liste unserer Wunschspieler. Wir suchten einen großen deutschen Spieler, der ein guter Schütze ist und in der BBL schon viel Einsatzzeit bekommen hat“, skizziert Roijakkers.

 
Der 2,00 Meter große Mönninghoff fühlt sich sowohl auf der Position des Shooting Guards als auch auf der des Small Forwards wohl. Zwei Jahre seiner Basketball-Ausbildung verbrachte der gebürtige Ibbenbürer auf dem College in den USA bei den Gonzaga Bulldogs und spielte dort in der NCAA. Obwohl erst 23 Jahre jung, hat Mönninghoff bereits 92 BBL-Partien absolviert. Bei Absteiger Trier, wo er 2012 einen Vertrag unterschrieb, stand er vergangene Saison im Schnitt gut 25 Minuten auf dem Parkett und markierte durchschnittlich 6,6 Punkte, 1,9 Rebounds und 1,0 Assists.  „Es ist eine riesige Entwicklung für uns, dass wir demnächst fünf deutsche Profis im Kader haben. Vergangene Serie waren es drei. Mein Dank gilt den Sponsoren, die das ermöglichen“, betont Roijakkers.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!