Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen: „Wir müssen mindestens noch ein Spiel gewinnen“
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen: „Wir müssen mindestens noch ein Spiel gewinnen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 18.04.2018
Wollen und müssen noch einmal jubeln wie gegen Bremerhaven: die Spieler der BG Göttingen. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

BG-Headcoach Johan Roijakkers hätte am liebsten fünf Siege, um ganz sicher zu sein.

Das indes dürfte schwierig werden, muss die BG doch von fünf verbleibenden Partien vier auswärts bestreiten. Und am Doppelspieltag an diesem Wochenende warten mit den Telekom Baskets Bonn (Freitag, 20.30 Uhr) und den Gießen 46ers (Sonntag, 17.30 Uhr) zwei ganz schwere Brocken auf die Veilchen. Weiter geht es dann am 27. April in Oldenburg, was die Sache mit dem Gewinnen nicht einfacher macht.

Dass nun gleich drei Auswärtsspiele nach dem wichtigen Heimsieg folgen, sei ein Nachteil, sagt Meinertshagen. Zu Hause seien die Fans ein entscheidender Faktor. „Wenn Brion Rush einen Dreier trifft, kommen die Zuschauer. Das gibt allen einen Push.“ Hinzu komme vor allem an diesem Wochenende mit Spielen am Freitag und Sonntag die Fahrerei. „Das ist schon eine ordentliche Belastung“, sagt der BG-Geschäftsführer.

Vor allem Bonn sei gegen die BG „klarer Favorit“, so Meinertshagen. „Es müsste schon alles passen, dass wir dort gewinnen. Aber wir werden alles versuchen.“ Aber gegen wen kann noch ein Sieg gelingen? Auf dem Papier sei der Mitteldeutsche BC, der letzte Heimspielgegner dieser Saison, am ehesten schlagbar. Letztlich komme es aber auch darauf an, wie die anderen Abstiegskonkurrenten spielen und ob sich Spieler verletzen. Das kenne man ja aus dieser Saison selbst zu genüge, sagt Meinertshagen. „Aber so viele Verletzungen von Leistungsträgern habe ich noch nie erlebt, auch nicht als Spieler. Das ist schon sehr, sehr extrem.“ Dafür stehe das Team eigentlich ganz gut da. „Wobei es mit weniger Verletzungen sicherlich wesentlich entspannter geworden wäre.“

Aber mit Braunschweig im letzten Auswärtsspiel am 1. Mai habe man ohnehin noch eine Rechnung offen. „Das ist ja quasi auch noch ein Heimspiel“, witzelt Meinertshagen. „Die Spiele dort sind immer sehr gut besucht von unseren Fans, dort haben wir schon häufiger stimmungsmäßig die Hoheit in der Halle übernommen.“

Die Stimmung stimmte auch nach dem wichtigen Sieg gegen Bremerhaven. „Die Situation wäre wesentlich angespannter gewesen, wenn wir verloren hätten. Aber durch sind wir noch nicht, wir müssen mindestens noch ein Spiel gewinnen“, sagt Meinertshagen. „Das war ein ganz wichtiger Sieg, auch weil wir den direkten Vergleich gewonnen haben“, betont auch BG-Trainer Roijakkers. „Aber es wird trotzdem knapp. Es sind immer noch viele Spiele zu spielen.“ Daher habe er auch nach dem Sieg gegen Bremerhaven nicht gejubelt. „Da bin ich zu nüchtern für“, sagt Roijakkers. „Wir brauchen fünf Siege, dann sind wir safe. Das ist das einzige, was ich sagen kann.“

Klar sei: Wenn das Team komplett ist, habe man eine gute Mannschaft. „Aber alle 19 Spiele, in denen wir nicht komplett waren, haben wir verloren“, sagt der Trainer. „Rush, Stockton und Carter sind die wichtigsten Spieler.“ Dieses Dreigestirn sei kaum zu ersetzen. Und Buford gebe „Extra-Power“. Eben dieser Buford hat sich nun aber auch noch eingereiht in die Riege von Spielern, die in dieser Saison verletzt pausieren mussten. Eine Oberschenkelverletzung plagt ihn. Ob er gegen Bonn auflaufen kann, sei fraglich, sagt Roijakkers. Das entscheide sich erst kurzfristig.

Gebrauchen könnte ihn die BG gut gegen den Tabellenvierten. „Die verteidigen sehr aggressiv und Julian Gamble ist sehr stark“, sagt Roijakkers. Und dennoch: „Wir haben immer eine Chance. Aber wir müssen den Druck der Bonner aushalten.“

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Spiele in Folge in der Fremde: Nach dem erlösenden Sieg gegen Bremerhaven beginnt für die BG ein Auswärtsmarathon, der es in sich hat. Auch wenn die Veilchen dem Klassenverbleib in ein Stück näher gekommen sind – ausruhen kann sich das Team von BG-Headcoach Johan Roijakkers also nicht.

18.04.2018

BG-Spieler Leon Williams und BG-Jugendtrainer Andreas Scheede haben am Dienstag mit Schülern in Groß Lengden trainiert. In der Sporthalle übten die Kinder mit den Profis verschiedene Würfe und Tricks. Das Training ist Teil des Schulprojekts Veilchen@School, das von der EAM unterstützt wird.

17.04.2018

Die BG Göttingen Juniors haben den Verbleib in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga geschafft. Durch den 59:49 (21:27)-Erfolg über die Schoder Junior-Giraffen Langen im zweiten Spiel der ersten Playdown-Runde beendete das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep die Saison positiv.

17.04.2018
Anzeige