Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
BG Göttingen trifft auf FC Bayern in Bestform

Basketball-Bundesliga BG Göttingen trifft auf FC Bayern in Bestform

Die Basketballer des FC Bayern München sind momentan in aller Munde, sie führen nach zwei Spieltagen und hohen Siegen die Tabelle der Basketball-Bundesliga an – und sie sind am Sonnabend um 16 Uhr zu Gast in der Sparkassen-Arena, wo sie von der BG Göttingen empfangen werden.

Voriger Artikel
BG Göttingen empfängt selbsternannten Titelfavoriten aus München
Nächster Artikel
Liveblog: Veilchen unterliegen FC Bayern München

Hat eine gute Mannschaft beisammen: Aleksandar „Sasa“ Djordjevic, Trainer des FC Bayern München, der am Sonnabend in der S-Arena antritt.

Quelle: Foto: Pförtner

Göttingen. Von Ehrfurcht oder Angst ist bei den Veilchen von Headcoach Johan Roijakkers allerdings nichts zu spüren. Im Gegenteil: Für den Niederländer sind die Bayern in der aktuellen Form ein idealer Gegner, um sich weiterzuentwickeln. „Ich freue mich immer auf große Mannschaften. Wir werden für jeden Fehler bezahlen müssen. Von solchen Mannschaften kann man enorm viel lernen“, sagt Roijakkers.

Die Mannschaft aus dem Süden, die in der aktuellen Tabelle ganz im Norden steht, ist für den BG-Headcoach in Anlehnung an die Los Angeles Clippers in der NBA „ein bisschen die lob city der BBL“ – in etwa die spektakulärste Mannschaft der Basketball-Bundesliga.

Das hänge auch mit den Neuzugängen zusammen, bei denen Roijakkers regelrecht ins Schwärmen gerät: Cunningham schätzt er als ehemaligen NBA-Spieler hoch ein, Hobbs war für den Niederländer in der vergangenen Saison, als er für Ulm gespielt hat, bester Point Guard der Liga, und auch auf den Serben Milan Macvan hält der Veilchen-Trainer große Stücke.

„Bayern hat super eingekauft“, sagt Roijakkers. „Es macht einfach Spaß, ihnen zuzuschauen.“ Der Deutsche Meister wird offenbar bereits nervös – am Freitag machte in der Szene das Gerücht die Runde, dass US-Forward Quincy Miller bei Bamberg vor der Entlassung steht.

Der Gastgeber, die Veilchen, haben an und für sich einen guten Saisonstart hingelegt – der sich allerdings nicht in den Ergebnisse widerspiegelt: Gegen Oldenburg und Frankfurt war die BG jeweils nah dran, musste dann aber Niederlagen einstecken.

In der Offense kommt Göttingen nach zwei Spielen auf immerhin 165 Punkte. Frankfurts Headcoach Gordon Herbert lobte den Gegner: „Wir haben den Sieg nicht verdient. Göttingen war das bessere Team.“ Davon konnten sich die Veilchen nur nichts kaufen. „Wir müssen viele kleine Sachen verbessern, müssen arbeiten“, sagt Roijakkers über den Auftakt. Andererseits sei er „wirklich zufrieden, wie die Mannschaft im Training arbeitet“. Der herbeigesehnter Einsatz von Kramer und Carter ist im Bereich des Möglichen, „das wird sich vor dem Spiel entscheiden“, so der BG-Coach. „Es wird jeden Tag besser.“ Watson ist wieder dabei.

„Wir werden versuchen, 40 Minuten Spaß zu haben“, sagt Roijakkers, der sich auf die Partie freut: „Wir dürfen nicht auf das Scoreboard schauen, das Ergebnis ist nicht wichtig. Es geht darum zu lernen.“ Tickets für die Knallerbegegnung gibt es am Sonnabend ab 14.30 Uhr an der Arena-Tageskasse.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen vs. Basketball Löwen Braunschweig

Alle wichtigen Infos zum Spiel am 18. November in der S-Arena.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.