Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
BG Göttingen gegen Bamberg ohne Chance

Basketball-Bundesliga BG Göttingen gegen Bamberg ohne Chance

Die Siegesserie von Basketball-Bundesligist BG Göttingen ist gerissen: Nach zuletzt drei erfolgreichen Spielen in Folge verloren die Veilchen am Montagabend ihr Auswärtsspiel gegen Brose Bamberg deutlich mit 61:100 (28:55).

Voriger Artikel
NBA-Legende John Stockton in Göttingen
Nächster Artikel
Basketballer auf Augenhöhe

Brion Rush gegen den Bamberger Leon Radisevic

Quelle: Pförtner

Bamberg/Göttingen. In der mit 6150 Zuschauern so gut wie ausverkauften Brose Arena zeigten die Göttinger zwar über weite Strecken eine couragierte Leistung, ließen aber Aggressivität und Treffsicherheit vermissen. Favorit Bamberg war hingegen phasenweise in allen Belangen überlegen.

Das Team von BG-Headcoach Johan Roijakkers ging mit dem wiedergenesenen Leon Willams, der gegen Würzburg noch verletzungsbedingt gefehlt hatte, in die Partie. Williams saß aber zunächst auf der Bank. Die Veilchen arbeiteten konzentriert in der Defense und erzielten durch Carter und Stockton die ersten Treffer zum 2:3 aus Bamberger Sicht. Diese leisteten sich zu Beginn des ersten Viertels einige Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel. Doch auch die BG agierte vor allem in der Offense unglücklich, vergab einige Dreier. So setzte sich Bamberg Mitte des ersten Viertels erstmals fühlbar ab (11:5). Zwar legten die Veilchen nach und erzielten durch Loveridge nach sechseinhalb Minuten endlich den ersten Dreier zum 14:11. Bamberg konterte jedoch eiskalt und zog zum Ende des ersten Viertels auf 27:15 davon. Vor allem Maodo Lo und Lucca Staiger trafen auf Seiten des Gastgebers fast nach belieben.

60b26954-c323-11e7-b1f6-dddb838e1856

BG Göttingen verliert gegen Bamberg

Zur Bildergalerie

Michael Stockton, der erneut vor den Augen seines berühmten Vaters John eine fantastische Leistung gezeigt hatte, kam nur schwer in die Begegnung. Zu Beginn des zweiten Viertels hatte der BG-Spielmacher erst zwei Punkte auf seinem Konto. Nachdem die BG durch Carter und Rush auf 27:20 verkürzen konnte, legte Bamberg erneut einen Lauf hin und führte Mitte des zweiten Viertels 38:20. Nach dem 40:23 nahm Roijakkers die zweite Auszeit. Doch auch die brachte nicht die ersehnte Ruhe ins Göttinger Spiel. Lockhart traf zwar per Dreier zum zwischenzeitlichen 43:26 und versuchte, seine Mitspieler mit aufmunternden Gesten zu pushen. Doch das alles half nichts. Bis zum Halbzeitstand von 55:28 erzielten die Veilchen nur noch zwei Punkte, Bamberg deren zwölf. Vor allem das Spiel des Bamberger Spielmachers Lo war eine Augenweide. Für die BG hingegen konnte es lediglich noch um Ergebniskosmetik gehen.

Positiv hervorzuheben: Die Veilchen steckten nie auf. So fing sich auch Stockton Mitte des dritten Viertels endlich und erzielte vier Punkte in Folge. Allerdings traf Bamberg weiter nach Belieben und lag auch nach dem dritten Viertel weiter klar vorne (80:40). Roijakkers gab im letzten Viertel vor allem den Spielern eine Chance, die sonst nicht so viel Einsatzzeit bekommen. Dabei konnte vor allem Dennis Kramer überzeugen. Die Gastegeber blieben bis zum Abpfiff aber überlegen und ließen nichts mehr anbrennen.

Johan Roijakkers (Headcoach BG Göttingen) sagte nach dem Spiel: „Bamberg war heute bereit für das Spiel und wollte die Aufgabe schnell hinter sich bringen. Ich dachte, dass wir bereit waren, aber für unsere Jungs ging es heute etwas zu schnell. Zudem hat Bamberg den Offensivrebound kontrolliert. Sie haben eine gute Partie gezeigt und viel gepunktet. Das war ein Spiel, von dem wir viel lernen können, vor allem an Erfahrung. Wir wussten, dass es schwer wird. Der Fokus liegt bei uns auf der kommenden Partie.“

Im nächsten Spiel muss die BG Göttingen am kommenden Sonntag um 15 Uhr erneut auswärts antreten - diesmal gegen die Eisbären Bremerhaven. Bei dem Aufeinandertreffen können sich die Veilchen durchaus Hoffnungen auf den vierten Saisonsieg machen: Die Eisbären rangieren derzeit mit lediglich 2:14 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Ihr letztes Spiel verloren sie zu Hause knapp mit 99:103 gegen medi Bayreuth. Gute Voraussetzungen also für die BG, die deutliche Niederlage gegen Bamberg schnell vergessen zu machen.

Von Andreas Fuhrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen vs. Basketball Löwen Braunschweig

Alle wichtigen Infos zum Spiel am 18. November in der S-Arena.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.