Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen will Crailsheim entzaubern
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen will Crailsheim entzaubern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 25.10.2018
Crailsheims Kapitän Konrad Wysocki (r.) hat in der Saison 2004/05 das Trikot der BG 74 in der 2. Bundesliga getragen. Quelle: Pförtner
Göttingen

Schon von 2014 bis 2016 spielten die Crailsheimer in der ersten Liga, allerdings stand am Ende jeder Saison der sportliche Abstieg. Nach der Spielzeit 2014/15 blieben die „Zauberer“ lediglich deshalb erstklassig, weil die Artland Dragons ihr Team zurückzogen und die Süddeutschen mit einer Wildcard weiterspielen konnten. Im Jahr darauf war der Abstieg dann allerdings nicht mehr zu verhindern.

Zwei Crailsheimer haben schon Veilchen-Trikot getragen

Der Klassenerhalt ist in dieser Saison das erklärte Ziel des nächsten BG-Gegners. Dieses Vorhaben geht Crailsheim mit vielen Routiniers an: Gleich sechs der 13 bislang eingesetzten Spieler haben ihren 30. Geburtstag schon hinter sich. Dazu gehören mit dem 33-jährigen Brion Rush (Saison 2017/18) und dem noch drei Jahre älteren Kapitän Konrad Wysocki (2004/2. Liga) zwei Spieler, die bereits das Veilchen-Trikot getragen haben. Für BG-Headcoach Johan Roijakkers ist Dreierschütze Rush einer der Spieler, dem seine Defense eine erhöhte Aufmerksamkeit schenken wird. Ihn hat der Niederländer, zusammen mit dem bisherigen Topscorer Crailsheimer Ben Madgen (19,5 Punkte durchschnittlich/56,7 Prozent Trefferquote bei den Dreipunkte-Würfen), genau im Visier. „Das sind Topspieler, sie werden uns aber nicht überraschen“, sagt Roijakkers. Er wird seine Spieler „gegen das am schnellsten spielende Team der Liga“ entsprechend einstellen, fordert in der Rückwärtsbewegung eine schnelle Ordnung in der Defensive. „Und dann müssen wir die Dreipunkte-Linie gut verteidigen.“

Roijakkers hat hohe Meinung vom Gast

Nach dem ersten Saisonsieg der Crailsheimer, der mit dem 101:78 in eigener Halle gegen Science City Jena sehr deutlich ausgefallen ist und deren bislang höchster in der Bundesliga überhaupt war, wagt Roijakkers schon eine Prognose für die Endphase der Hauptrunde: „Die haben eine gute Qualität, werden einen Tabellenplatz nahe der Playoffs erreichen.“ Am Sonntag rechnet er mit einem Crailsheimer Team, das nach dem ersten Sieg „mit viel Selbstvertrauen in dieses Spiel gehen wird“.

Der Liga-Neuling war mit drei Niederlagen in die Saison gestartet, setzte aber mit dem deutlichen Erfolg über Jena ein Ausrufezeichen. „Das ist nicht das Ergebnis der Arbeit in dieser Woche, sondern der Arbeit seit Beginn der Saison“, sagte Merlins-Headcoach Tuomas Iisalo nach der Partie. „Manchmal dauert es länger, das umzusetzen und heute hat es geklappt. Wir wollen auf dem Erfolg aufbauen. Das Spiel heute sollte dem Team, jedem Spieler und dem Trainerteam helfen.“

In der Offensive hatten die „Zauberer“ von Beginn an keine Probleme. Rund 87 Punkte erzielt der Aufsteiger im Schnitt – genauso viele wie die BG. Crailsheim wirft von allen BBL-Teams am häufigsten von jenseits der Dreierlinie auf den Korb (rund 31 Mal pro Spiel) und trifft von dieser Position auch hochprozentig (rund 42 Prozent). Schon in der zurückliegenden Aufstiegssaison war die Mannschaft mit einer Dreierquote von 40 Prozent das beste ProA-Team.

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Knöchelverletzung, die sich der BG-Basketballer Penny Williams in Frankfurt zugezogen hat, wird keine langwierigen Folgen haben. Das berichtete Frank Meinersthagen, der Geschäftsführer der BG Göttingen.

24.10.2018

Wieder kein Erfolgserlebnis für die Juniors und Youngsters der BG Göttingen: Die Juniors verloren in der NBBL in Oldenburg, die Youngsters unterlagen im Basketball-Zentrum den Uni Baskets Paderborn.

23.10.2018

Der dritte Sieg im vierten Spiel der Basketball-Bundesliga: Die BG Göttingen hat auch das Auswärtsspiel bei den Fraport Skyliners gewonnen. Und wie: Nach der Schlusssirene stand es 72:64 (38:28) für die Veilchen, die am Ende allerdings fast noch in Bedrängnis geraten wären.

22.10.2018