Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG-Guards Grimaldi und Hitchens wieder fit
Sportbuzzer BG Göttingen BG-Guards Grimaldi und Hitchens wieder fit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:20 11.01.2013
Brennt nach überstandener Verletzung auf seinen Einsatz gegen den ETB Essen: BG-Kapitän Marco Grimaldi. Quelle: Theodoro da Silva
Göttingen

Nach dem schwer erkämpften 88:85-Erfolg beim Rückrunden-Auftakt in Jena vor einer Woche müssen die Veilchen am heutigen Sonnabend um 19 Uhr in der heimischen Sparkassen-Arena gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen die nächste harte Nuss knacken.

Als Synonym für die Gefährlichkeit der Nordrhein-Westfalen steht der 24-jährige US-Amerikaner Logan Stutz. Der 2,06 Meter lange Power Forward ist mit 24,3 Punkten pro Spiel nicht nur der erfolgreichste Werfer der Liga, sondern mit einem Schnitt von 8,8 auch zweitbester Rebounder hinter dem Leipziger Gadley (11,0).

Beim knappen 86:80-Hinspielsieg der BG glänzte Stutz mit einem Double-Double von 23 Punkten (ebenso viele wie sein Göttinger Kontrahent Ramon Harris) und zehn Rebounds. Beides ist allerdings von seiner Bestmarke weit entfernt. Beim 93:89-Heimsieg gegen die Uni Riesen Leipzig brachte es der Pro-A-Spieler des Monats Dezember 2012 auf die Saisonbestwerte von unglaublichen 44 Zählern und 17 Rebounds.

BG-Cheftrainer Johan Roijakkers würde sich indes keine grauen Haare wachsen lassen, wenn er sich allein auf den Zwei-Zentner-Koloss aus Missouri konzentrieren müsste, damit die Veilchen den siebten Sieg in Folge einfahren. „Essen ist aber wie wir auf allen Positionen gut besetzt“, warnt der Niederländer.

Spieler wie  Center Joseph Henley (16,0 Punkte/8,0 Rebounds), Small Forward Fabian Franke (10,9; im Hinspiel verletzt) oder die Distanzwurfspezialisten Marco Buljevic und Terren Harbut könnten entscheidende Akzente setzen, wenn man ihnen nicht auf den Füßen steht, sondern sich allein auf Stutz konzentriert, warnt der Coach.

Welches Potenzial in der Mannschaft seines Kollegen Igor Krizanovic steckt, zeigte sie in den vergangenen Wochen mit den Heimsiegen gegen Leipzig, Düsseldorf (85:83) und Heidelberg (78:75). Damit katapultierten sich die Wohnbau Baskets als Tabellenzehnter in Reichweite der Playoff-Plätze.

Nur noch zwei Zähler liegen sie hinter Heidelberg, Jena und Ehingen (alle 16 Punkte). Auswärts schwächelte Essen zwar mit zwei Siegen und fünf Niederlagen. Doch der 99:94-Erfolg bei den heimstarken Cuxhaven BasCats zeigt, dass der ETB auch in fremder Halle nicht unterschätzt werden darf.

Schon deshalb ist Roijakkers froh, dass sowohl sein Kapitän und Hauptspielmacher Marco Grimaldi als auch dessen Back-up Anthony „Humpty“ Hitchens nach überstandener Verletzung wieder einsatzbereit sind. Somit stehen die Zeichen gut, dass die BG nach einem weiteren Sieg am Sonntag, 20. Januar, als Spitzenreiter zum Topduell beim Tabellenzweiten SC Rasta Vechta fährt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
BG Göttingen Management, Trainer und Team nach Einbruch in Sorge - BG Göttingen: Wohnungseinbruch bei Auswärtsspiel

In der 2. Basketball-Bundesliga lehrt der Tabellenerste BG Göttingen seine Gegner regelmäßig das Fürchten. Auf dem Weg zurück in die Wohnungen mache sich in letzter Zeit dann allerdings bei den BG-Angestellten ein beklemmendes Gefühl breit, berichtet BG-Vertriebsleiterin Anna Jäger.

11.01.2013

Die BG Göttingen hat ihrem Anhang zum Rückrunden-Auftakt einen sehenswerten Thriller geboten. Sehr zur Freude der Fans sorgten die couragiert kämpfenden Veilchen für ein Happy End. Der ersatzgeschwächt angetretene Spitzenreiter der 2. Basketball-Bundesliga Pro A setzte sich knapp, aber verdient beim Achten Science City Jena mit 88:85 (74:63, 53:38, 27:23) durch.

06.01.2013

Leicht gehandicapt startet Tabellenführer BG Göttingen heute in die Rückrunde der 2. Basketball-Bundesliga Pro A. Beim Auftakt bei Ex-Erstligist Science City Jena bangt BG-Headcoach Johan Roijakkers um den Einsatz von zwei wichtigen Akteuren. Tipoff der Partie ist um 19 Uhr im Sportkomplex in Lobeda-West, einem erst zwischen 1966 und 1986 errichteten Stadtteil Jenas. Unterstützt werden die Veilchen erneut von rund 150 mitreisenden BG-Fans.

04.01.2013