Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Mangold zu Gast in Hardegser Grundschule
Sportbuzzer BG Göttingen Mangold zu Gast in Hardegser Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 19.01.2017
Quelle: Hartwig
Göttingen

„Wir erreichen an etwa 30 Schulen mehr als 1000 Kinder. Uns ist es wichtig, dass sich Kinder bewegen“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. Inzwischen sei die Nachfrage nach Schulbesuchen in der gesamten Region groß, kaum eine Grundschule springe ab. Teilnehmen dürfen an diesem Kooperationsprojekt die Klassenstufen drei und vier.

Die dreizügige Grundschule in Hardegsen hatte in diesem Schuljahr das Glück, zweimal Besuch von den Veilchen zu bekommen. „Wir haben die Jungen und Mädchen getrennt. Für die Mädchen ist das besser, sie trauen sich dann mehr zu, haben einen eigenen Schonraum“, berichtet Elna Schminke, Fachleitung Sport an der Schule, zu deren Einzugsgebiet elf Gemeinden zählen. Bei den Mädchen war Joanic Grüttner dabei, nun war es Mangold.

Er übernahm die Dribbel-Übungen - „das Wichtigste für einen Basketballer“. Ohne auf den Ball zu schauen, blickte er immer wieder auf die Jungen, die dem BG-Spieler nacheiferten und sich auch an den etwas schwierigeren Dribblings durch die Beine versuchten. „Ich bin erstaunt, dass es hier so viele Jungen gibt, die Basketball spielen. Viele Kinder kommen mit diesem Sport ja überhaupt nicht in Berührung. Hier bekommen sie eine Chance, Basketball kennenzulernen.“

Basketball hat in Hardegsen eine lange Tradition, seit zehn Jahren sind die Sportler eigenständig als Verein Hardegsen Baskets 07, schicken vier Jugendteams ins Rennen. Deren Vorsitzender Jürgen Ober weist auf die enge Zusammenarbeit mit der Schule hin, die, wo es nur geht, von dem Klub unterstützt wird. Zuletzt wurden zwei niedrig hängende Basketballkörbe in der Halle angeschafft, die - so berichtet die Sportlehrerin Schminke - auch regelmäßig genutzt werden.

Die Trainingseinheit mit Profi Mangold endete mit einer Fragestunde, bei der sich die Jungen auch nach der Knieverletzung erkundigten, danach gab es Autogramme und ein Erinnerungsgeschenk. Das legten die Drittklässler dann aber schnell wieder beiseite und ignorierten auch die Pausenklingel, denn Andreas Scheede, erfahrener Trainer und verantwortlich für die Schul-Aktion, übernahm die Regie. Er wurde unterstützt von den beiden FSJlerinnen Charlotte Kaufholz und Shanly Seyed Tarrah, die in dieser Saison immer wieder mit dabei sind.

Als einer der Haupt-Partner der BG Göttingen engagiert sich auch die EAM - neben Zufall und den Stadtwerken Göttingen - verstärkt im Nachwuchsbereich. Jörg Hausknecht, Referent Kommunalmanagement bei der EAM, war in der Halle und lobte den lockeren Ton und Umgang der Spieler mit den Kindern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!