Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
BG gibt Spiel aus der Hand und verliert mit 74:76

Basketball-Bundesliga BG gibt Spiel aus der Hand und verliert mit 74:76

Sie hatten sich so fest vorgenommen, dieses Spiel gegen den Tabellenvorletzten BBC Bayreuth, der von den letzten neun Partien nur eine gewonnen hatte und der 2. Liga entgegentaumelt, zu gewinnen. Und die BG verlor.

Voriger Artikel
BG mit Energie aus Sieg bei Aris gegen Bayreuth
Nächster Artikel
Patrick fordert Führungsspieler im Playoff-Rennen

Mit Zug zum Korb: Louis Dale (r.), der mit 19 Zählern Topscorer war und 28 Minuten spielte, im Duell mit Bayreuths Danny Gibson.

Quelle: Pförtner

„Sonst verblasst der phänomenale Triumph bei Aris“, hatte Christoph Tetzner vor dem Spiel gegen seinen Ex-Klub gesagt – und er verblasste. Mit 74:76 (56:54, 46:41, 30:22) steckte die BG am Sonntagabend eine äußerst bittere und unnötige Niederlage ein, die im Kampf um die Playoffplätze einen herben Rückschlag bedeutet.

Dabei starteten die Veilchen so energievoll wie sie es sich nach dem Eurocup-Sieg in Thessaloniki als Ziel gesetzt hatten. Sie überrannten die anfangs völlig überforderten Gäste, die in einem Dreierfestival von Robert Kulawick, Antonine Jordan (je 2 Dreier), Louis Dale und Michael Meeks (je 1) untergingen. Die 3079 Zuschauer, die nach fast drei Wochen ohne Heimspiel heiß auf die Partie waren, waren aus dem Häuschen, sprangen immer wieder von ihren Sitzen auf. Als Kapitän John Little nach acht Minuten von der Freiwurflinie für das 29:13 sorgte, ging es auf der Tribüne nur noch um die Höhe des Sieges. Aber in den letzten zwei Minuten des ersten Viertels fehlte das, was BG-Headcoach John Patrick nach der Partie als Grund für die Niederlage ausmachte: „Konzentration und die richtige Einstellung“.

Basketball Herren Bundesliga, Saison 2010/11, BG Gšttingen - BBC Bayreuth am Sobbtag (06.02.11) in Gšttingen. ID 2011-01-506Foto: Swen Pfšrtner

Zur Bildergalerie

Statt mit einem deutlichen Vorsprung ins zweite Viertel zu gehen, hieß es nur 30:22. Zwar hielten die Veilchen die Gäste auch im zweiten Abschnitt noch auf Distanz, aber Bayreuth war wie eine Raubkatze, die sich ganz langsam im Dunkeln, vom Gegner unbemerkt an die Beute heranschleicht, die man erst sieht, wenn sie zupackt.
Dieser Moment war in der 32. Minute als Pete Campbell einen Distanzwurf zur 58:57-Gästeführung traf. Zu diesem Zeitpunkt hatte die BG bereits völlig die spielerische Linie verloren: Statt die Angriffe überlegt auszuspielen, warfen die Veilchen überhastet von außen, verzettelten sich in Einzelaktionen und zeigten katastrophale Fehlpässe und Ballverluste. Die Dreier, die im ersten Viertel noch so sicher durch die Reuse gefallen waren, verfehlten jetzt reihenweise ihr Ziel. „Wir haben angefangen, egoistisch zu spielen“, analysierte Patrick nach der Partie.

So waren die Gäste plötzlich vorbei gezogen. Die Zuschauer, die auf den Rängen wie gelähmt immer leiser geworden waren, sprangen fast wie erschrocken auf, feuerten die Veilchen noch einmal mit „Auf geht‘s BG, kämpfen und siegen“ lauthals an. 70 Sekunden vor dem Ende war die Lokhalle plötzlich leise, fast wie erstarrt. Drew Neitzel hatte mit einem seiner fünf Dreier für das 74:69 für die Gäste gesorgt. Dass die BG das Spiel nach einem Sechspunkte-rückstand (70:76) in den letzten 20 Sekunden noch fast gedreht hätte, bekamen einige Zuschauer schon nicht mehr mit. 4,6 Sekunden hatten die Veilchen beim Stande von 74:76 noch, um es zumindest in die Verlängerung zu schaffen. Aber ein Fehlpass und ein vergebener Distanzwurf von Dale, besiegelten die Niederlage.

„Ich bin sauer“, sagte Patrick nach der Pleite, während in der Halle die mitgereisten BBC-Fans den zweiten Auswärtssieg der Saison feierten. „Wir haben uns die ganze Woche gesagt, dass das Spiel gegen Bayreuth wichtiger ist als der Eurocup. Da frage ich mich, wo nun die Priorität bei den Spielern liegt. Und mit Blick auf die Playoffs sagte der Coach: „Wir brauchen einen erfahrenen Point-Guard, sonst könnte es eng werden.“

Von Manuel Becker

Statistiken zum Spiel finden SIe hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen vs. Basketball Löwen Braunschweig

Alle wichtigen Infos zum Spiel am 18. November in der S-Arena.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.