Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
BG kehrt in Nürnberg in Erfolgsspur zurück

Veilchen feiern 93:69-Sieg BG kehrt in Nürnberg in Erfolgsspur zurück

Das Spitzentrio der 2. Basketball-Bundesliga Pro A hat sich keine Blöße gegeben. Den deutlichsten Sieg hat dabei die BG Göttingen verbucht. Nach dem Verlust der Tabellenspitze zeigten sich die Veilchen beim Nürnberger BC in Top-Form und feierten ein ungefährdetes 93:69 (66:54, 50:41, 25:19). Tabellenführer Düsseldorf gewann in Paderborn 87:78. Einen knappen 78:77-Auswärtssieg verbuchte Karlsruhe bei den Oettinger Rockets, wobei Gotha die Chance auf den Sieg mit dem letzten Angriff vergab.

Voriger Artikel
BG bei „aggressiven“ Franken
Nächster Artikel
Wenzl: „Es hat sich richtig gut angefühlt“

Gutes Spiel des BG-Center-Talents: Michael Wenzl – hier gegen De Michael – macht 13 Punkte.

Quelle: Zink

Göttingen. Die BG feierte in Franken einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, geriet in der Halle am Berliner Platz nicht ein einziges Mal in Rückstand. Es gab lediglich eine kurze Phase, in der die Gäste Gefahr liefen, die Kontrolle zu verlieren. Mitte des zweiten Viertels brach die Offensive kurz zusammen, und Nürnberg kam durch Ex-Veilchen Cornelius Adler auf zwei Zähler heran (41:43/19.). Doch die BG konterte mit einem 7:0-Lauf.

Einen starken Auftritt legte besonders Michael Wenzl hin. Das zuletzt in der Kritik stehende vom Erstligisten Ratiopharm Ulm ausgeliehene Center-Talent stand 19:52 Minuten auf dem Parkett, markierte 13 Punkte und schnappte sich sechs Rebounds. Imposant war seine Trefferquote von 86 Prozent aus dem Feld. „Michael hat wirklich hart an sich gearbeitet und Fortschritte gemacht. Deswegen habe ich ihn auch mit einem Platz in der Startformation belohnt. Er war ein Faktor und hat Thompson aus dem Spiel genommen“, lobt BG-Headcoach Johan Roijakkers.

Topscorer im Dress der Veilchen, die sich erneut bei einem Auswärtsspiel über Fan-Unterstützung freuen durften, war allerdings Ramon Harris. Gegen Karlsruhe hatte der Forward nach überstandener Innenbanddehnung im Knie sein Comeback gegeben, jetzt zeigte der Top-Athlet, welch wichtige Rolle er im Team ausfüllen kann. 16 Punkte sind zwar nichts Erstaunliches. Bemerkenswert ist allerdings, dass alle seine sechs Zwei-Punkt-Würfe ihr Ziel fanden, zudem traf er einen von zwei Dreiern. Der 24-jährige US-Amerikaner war der effektivste Akteur auf dem Parkett.

Herausragend war jedoch, dass das komplette BG-Team punktete. Die Franken haben größte Probleme gehabt, sich auf die variablen Angriffe der Veilchen einzustellen. Bemerkenswert war auch die Verteidigung der BG. Mit viel Druck zwang sie Nürnberg zu 21 Ballverlusten und hielt den Gastgeber bei einer Wurfquote von nur knapp 40 Prozent. „Nürnberg kam mit unserem Tempo nicht zurecht. Ich bin sehr glücklich, das war ein gutes Spiel, auf dem wir weiter aufbauen können“, sagt Roijakkers mit Blick auf das Heimspiel gegen Chemnitz am Sonnabend in der S-Arena.

BG: Grimaldi (8 Punkte/2 Dreier/1 Rebound/0 Assists), Vargas (10/2/2/5), Crowell (2/0/1/0), Guede (11/2/5/0), Livas (6/0/8/2), Harris (16/1/4/0), Davis (6/0/5/3), Hitchens (12/1/2/0), Phillips (9/1/8/2), Wenzl (13/0/6/0).

Beste Nürnberg: Nixon (27/4/1/0), Chavis (10/2/0/4), Adler (9/1/6/2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neu-Nürnberger freut sich auf's Duell

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen die BG Karlsruhe und dem Verlust der Tabellenführung will die BG Göttingen in Nürnberg zurück zu alter Stärke finden. Im Team des Nürnberger BC steht mit Cornelius Adler ein Ex-Veilchen, das trotz seiner „großen Liebe zu Göttingen“ alles dafür geben will, dass die Franken nach drei Niederlagen in Serie selbst wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen. Tipoff der Partie zwischen dem Dritten und Achten der 2. Basketball-Bundesliga Pro A ist am Sonnabend um 19.30 Uhr.

  • Kommentare
mehr

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen gegen Tübingen

Wenn die BG Göttingen am Sonnabend bei den Walter Tigers Tübingen antritt, trifft sie mit Mathis Mönninghoff auf einen der Veilchen-Leistungsträger der vergangenen Saison. BG-Coach Johan Roijakkers sagt über den Modellathleten: „Mathis hat bei uns eine wichtige Rolle gespielt. Das zeigt allein schon die Tatsache, dass er in der vergangenen Saison zusammen mit Stuckey die meisten Minuten Einsatzzeit aller deutschen Spieler hatte.“ Nun spielt Möninghoff für Tübingen und hat mit den Walter Tigers noch keinen einzigen Sieg eingefahren. Doch das Schlusslicht, bei dem Jared Jordan bester Assistgeber der Liga ist, will mit dem neuen Trainer Mathias Fischer gegen die Göttinger unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren. Die Veilchen erwartet ein heißer Tanz… Tipoff ist um 20.30 Uhr.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.