Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG muss ohne Harris zurück in Erfolgsspur finden
Sportbuzzer BG Göttingen BG muss ohne Harris zurück in Erfolgsspur finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 29.10.2012
Will seine BG an alter Wirkungsstätte zum Sieg führen: Veilchen-Guard Akeem Vargas – hier im Spiel gegen Jena. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

„Wir müssen einfach wieder zurück zu unserem Spiel finden, dann gewinnen wir auch wieder“, betont BG-Headcoach Johan Roijakkers. Mächtig geärgert hat sich der Niederländer über die besonders im Spiel gegen die Uni-Riesen Leipzig gezeigten Schwächen beim Rebound. Als Reaktion darauf gehörten „Rebound-Drills“ in der abgelaufenen Woche zu den täglichen Trainingseinheiten. Im Spiel drei gegen drei auf zwei Körbe mussten die Spieler so lange auf dem Feld schuften, bis sie sich einen Rebound geschnappt haben. Nur dann gab es als Belohnung die Auswechslung mit kurzer Verschnaufpause. „Das ist eine der anstrengendsten Übungen, die ich bisher gemacht habe“, sagte BG-Center Michael Wenzl.

Was die Veilchen bei den Niederlagen gegen Leipzig und Crailsheim neben dem Rebounding ebenfalls vergessen haben, war ihr Tempospiel. Die langen Fast-Break-Pässe auf Bobby Davis zum Beispiel, die die Veilchen zu Saisonbeginn so präzise und erfolgreich spielten, blieben aus. „Wir berauben uns so einer unserer Stärken“, unterstreicht Roijakkers und fordert die Rückkehr zum Hochgeschwindigkeitsbasketball der ersten Partien. Auf ihren wohl athletischsten Akteur muss die BG in Ehingen verzichten. Ramon Harris verletzte sich am Mittwoch im Training am Knie und droht länger auszufallen.

Ein besonderes Duell wird der Auftritt in Ehingen für Akeem Vargas. Der 22-jährige Deutsche kam zu Saisonbeginn aus dem 25 000 Einwohner zählenden Städtchen 20 Kilometer südwestlich von Ulm nach Göttingen. Vargas ist nicht das erste Talent, das die Veilchen von der Donau an die Leine holten. Ex-Publikumsliebling Ben Jacobson machte Ex-Veilchen-Coach John Patrick ebenso im Südwesten der Republik auf sich aufmerksam wie die beiden Deutschen Jermain Raffington und Cornelius Adler.

Die „Steeples“ (Kirchtürme), wie das Team auch genannt wird, verkörpern mit ihrer Philosophie die Idee der „Jungen Liga“. Mit einem Durchschnittsalter von nur 20,5 Jahren und zehn deutschen U-22-Akteuren im Kader stellen sie nicht nur die jüngste Mannschaft in der Pro A, sondern auch die Ausbildung deutscher Spieler in den Fokus.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Teams setzen die Schwaben nur auf vier, derzeit sogar nur auf drei, anstatt der sonst üblichen fünf oder sogar sechs ausländischen Spieler. So bekommen gleich mehrere junge deutsche Akteure Verantwortung in der Neun-Mann-Rotation. Die Guards Malik Müller (11 Punkte) und Kenneth Ogbe (5) sowie Center Tim Unterluggauer (5/8 Rebounds) stehen durchschnittlich deutlich mehr als 20 Minuten auf dem Parkett. Auch Forward Sid-Marlon Theis und Stephan Haukohl spielen rund 15 Minuten pro Match. Und auch Center Kalidou Diouf ist nach langer Verletzungspause wieder im Team von Headcoach Ralph Junge angekommen.

Kapitän des Teams ist der routinierte US-amerikanische Aufbauspieler Virgil Matthews. Der 29-Jährige bringt es durchschnittlich auf zehn Punkte und fast fünf Assists. Topscorer der Steeples ist sein Landsmann Darion Anderson. Er markiert 16,4 Punkte und vier Rebounds. Ein weiterer Leistungsträger ist der Forward Ajay Calvin.

Alle daheimgebliebenen Veilchen-Fans können den Auftritt ihrer BG live und kostenlos im Internet sehen. Ehingen bietet unter wir-sind-ehingen.de/cms/steeples-tv-aktuell einen Live-Stream an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige