Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG verpflichtet A-2-Nationalspieler
Sportbuzzer BG Göttingen BG verpflichtet A-2-Nationalspieler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 15.07.2011
Power unter dem Korb: Neu-BGer Philip Noch. Quelle: Hübner

Der 22 Jahre alte und 1,99 Meter lange Flügelspieler gehört seit 2006 als Doppellizenzspieler zum Phantoms-Kader und bestritt in der vergangenen Saison elf Partien für den Bundesligisten, in denen er im Schnitt 4:54 Minuten zum Einsatz kam, 1,8 Punkte erzielte und 0,9 Rebounds holte. Zum Braunschweiger 74:56-Heimsieg über die BG steuerte Noch in 5:40 Minuten Einsatzzeit sechs Punkte und zwei Rebounds bei. Beim Rückspiel in der Lokhalle wurde er nicht eingesetzt. In 13 Spielen für das Pro-B-Team Medien Baskets Braunschweig kam er durchschnittlich auf zwölf Punkte und 5,2 Rebounds. Noch spielte in der deutschen U-18- und U-20-Auswahl, mit denen er an der Europameisterschaft teilnahm, und gehört aktuell zum erweiterten Kader der A-2-Nationalmannschaft.

Im Juni hat er in Rotenburg/Fulda einen Lehrgang absolviert, bei dem Bundestrainer Frank Menz die Mannschaft für die Universiade in China (12. bis 23. August) zusammengestellt hat. „Ich hatte mir mehr erhofft, als nur in den erweiterten Kader zu kommen“, sagt Noch. „Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass ich für die Universiade nachnominiert werde, wichtiger ist mir aber, mich mit Göttingen auf die Bundesliga vorzubereiten.“

Der gebürtige Braunschweiger, der seit der Jugend in seiner Heimatstadt spielt und eine feste Größe im Nachwuchsbasketball-Bundesligateam der Löwenstädter war, kennt Göttinger Teams und Spieler aus vielen Duellen in den Jugendklassen. Doch auch für BG-Cheftrainer Stefan Mienack ist Noch kein Unbekannter. „Ich kenne Philip schon, seit er ein U-14-Spieler war. Er besaß schon immer großes Talent. Nach wie vor hat er eine sehr gute Perspektive. Bei uns soll Philip den nächsten Schritt machen und die Chance erhalten mehr Verantwortung zu übernehmen“, sagt Mienack, der vom großen Potenzial des 22-Jährigen überzeugt ist.

Das hört der ehrgeizige Flügelspieler, der in Göttingen den Sprung zur festen Größe im Bundesligateam schaffen und zusätzlich Betriebswirtschaft studieren möchte, gerne. „Ich glaube, dass meine Perspektiven bei der BG besser sind als in Braunschweig. In den letzten Jahren habe ich es ständig versucht, aber immer nur ein paar Minuten gekriegt. Das wäre sicher auch in der nächsten Saison nicht anders gelaufen. Weil ich keine Lust habe zu stagnieren, ist der Wechsel das Beste für mich, auch deshalb, weil ich mir aufgrund der größeren Rotation im Göttinger System längere Einsatzzeiten erhoffe. Ich werde mich jedenfalls voll reinhängen und mein Bestes geben, um fester Bestandteil des Teams zu werden“, verspricht Noch.

mig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!