Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG unterliegt Limburg mit 77:92
Sportbuzzer BG Göttingen BG unterliegt Limburg mit 77:92
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 02.09.2017
Göttingens Stephan Haukohl (rechts) Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat am Sonnabend das vierte Spiel in Vorbereitung auf die anstehende Saison verloren. Im nicht öffentlichen Test gegen den belgischen Erstligisten Hubo Limburg United unterlagen die Veilchen mit 77:92 (39:40).

Zur Galerie
BG Göttingen testet gegen Limburg

„Es war ein guter Test gegen einen guten Gegner“, urteilte BG-Cheftrainer Johan Roijakkers nach der Partie, die im Trainingszentrum am Schützenplatz ausgetragen wurde. Auf der anderen Seite bemängelte der Niederländer, dessen Bruder Thomas kurioserweise auf der Bank des Gegners saß, weil er Assistenztrainer bei Limburg ist, die Einstellung der Neuzugänge: „Sie wissen noch nicht, was es heißt, alles zu geben.“ Roijakkers zählte Kramer, Watson, Rush und Haukohl auf, ergänzte dann aber: „Eigentlich alle Neuen.“ Ein Carter wisse das, betonte der BG-Headcoach.

Nach dem ersten Viertel, dass mit 21:24 verloren gegangen war, sah es im zweiten Durchgang so aus, als überrolle die BG ihren Gegner förmlich: Durch einen 17:0-Lauf (angefangen beim 18:24 in Durchgang eins) warfen sich die Veilchen mit 35:24 in Front. Aber auch Limburg kannte das eherne Basketball-Gesetz von Reporter-Legende Frank Buschmann: „Basketball ist das Spiel von Läufen.“ Nach einem 14:0-Lauf führten die Belgier wieder mit 38:35 (19.).

Mit Abstand bester Spieler und auch BG-Topscorer war Playmaker Michael Stockton, der letztlich auf 18 Punkte kam und ein würdiger und ähnlich spektakulärer Nachfolger von Jesse Sanders ist. Roijakkers war vor allem auch von Dominic Lockhart beeindruckt, der mit kleinen Augen und übernächtigt von der Universiade zurückgekehrt war, noch nicht trainiert hatte und in Roijakkers’ Augen hauptsächlich verantwortlich für den 17:0-Lauf im zweiten Viertel zeichnete.

„Gut war, dass es ein sehr intensives Spiel mit großem Körpereinsatz war“, unterstrich auch BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. In der Tat ließen die Gäste des Öfteren ihre Muskeln spielen, und zwei Spieler stachen hervor: „Riese“ Jordan Heath, ein athletischer, kompletter Akteur, der mit 23 Punkten Topscorer der Partie war, und Zachary Monaghan, der 15 Punkte markierte und kaum einmal von der BG-Defense gestellt werden konnte.

Der Gastgeber ließ noch einige Probleme in der Abstimmung erkennen, Lichtblicke waren neben Stockton Leon Williams, der einige Akzente setzen konnte, und im letzten Viertel, in dem ein wahres Dreier-Festival zu erleben war, Stephan Haukohl, der schließlich mit zwölf Zählern zweitbester BG-Schütze war.

In die Kabine des Siegers wurden schließlich per Bringdienst leckere Sieger-Pizzen geliefert, Roijakkers wünscht sich, dass insbesondere seine Neuzugänge noch etwas fitter werden: „Brion Rush ist eigentlich unser bester Werfer, aber er hat auch noch nicht mittrainiert.“ Die nächsten beiden nicht-öffentlichen Tests werden in den kommenden Tagen Aufschluss über die Entwicklung des Teams geben. Auch in den nächsten Vorbereitungsspielen gilt die Roijakkers-Devise: „So viel wie möglich verlieren“ - dann lernt man nämlich am meisten. - BG: Stockton (18), Haukohl (12), Lockhart (10), Carter (9), Watson (8), Kramer (7), Simon (6), Rush (5), Williams (2), Grüttner (-).

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die BG Göttingen hat ihr Testspiel gegen die Telenet Giants Antwerpen gewonnen. Beim 88:84 (21:16/45:32/70:53)-Sieg der Veilchen gegen den letztjährigen Dritten der belgischen Liga war Darius Carter mit 19 Punkten Topscorer der Mannschaft von Trainer Johan Roijakkers.

31.08.2017

Tim Schneider pfeift Basketballspiele in der 2. Bundesliga Pro A. Kein anderer Göttinger Unparteiischer ist in einer höheren Klasse unterwegs. Seit elf Jahren ist er in dieser Spielklasse aktiv.

29.08.2017

Wiedersehen macht Freude: Nach der Testspielniederlage beim Turnier in Gießen trifft Basketball-Bundesligist BG Göttingen vor Saisonbeginn noch einmal auf den Ligakonkurrenten Telekom Baskets Bonn. Beginn in der Sparkassen-Arena ist am Sonnabend, 23. September, um 19 Uhr.

29.08.2017
Anzeige