Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Dominic Lockhart von der BG Göttingen gegen Serbien nicht im Kader
Sportbuzzer BG Göttingen Dominic Lockhart von der BG Göttingen gegen Serbien nicht im Kader
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 11.03.2018
Dominic Lockhart Quelle: Swen Pförtner
Göttingen/Frankfurt

Schlechte Nachricht für Dominic Lockhart: Der 23-jährige Guard der BG Göttingen ist am Donnerstag von Bundestrainer Henrik Rödl nicht für das WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien am Freitag nominiert worden. Jetzt dürften seine Hoffnungen auf der zweiten Partie am Sonntag gegen Georgien liegen.

Lockhart war im November erstmals für die Nationalmannschaft nominiert worden und hatte zwei WM-Qualifikationsspiele bestritten. Auch für die jetzt anstehenden Quali-Spiele war er von Rödl in den vorläufigen Kader berufen worden. Warum es ausgerechnet Lockhart traf, der nun gegen Serbien nicht spielen wird, dazu konnte Christoph Büker, Sprecher des Deutschen Basketball-Bundes, auf Anfrage keine Angaben machen. Lockhart sei allerdings weiter beim Team und werde am Freitag auch mit zum Spiel fahren. Hoffnungsschimmer für den 23-Jährigen: Der Kader für das Spiel in Georgien wird erst nach der Partie gegen Serbien bekanntgegeben. „Dann werden die Karten neu gemischt“, sagte Büker. Nicht mit im Aufgebot gegen Serbien ist auch der erkrankt abgereiste Robin Amaize von medi Bayreuth.

Lockhart zeigte sich am Donnerstag jedenfalls enttäuscht von der Entscheidung: „Das ist auf jeden Fall schade, vor allem weil das Spiel in Frankfurt stattfindet und meine Familie zum Spiel kommt“, erklärte er auf Anfrage. „Aber es ist auch klar, dass im Kader mehr als zwölf Spieler sind und jeder mal getestet beziehungsweise auch eine Chance bekommt. Deshalb ist es schade, aber es geht in Ordnung.“

Anfang der Woche war der BG-Akteur noch voller Vorfreude gewesen: „Es ist eine Ehre, für die Nationalmannschaft zu spielen. Ich weiß das sehr zu schätzen, das ist nicht selbstverständlich.“ Es sei ein tolles Gefühl, nach seiner Premiere im November auch jetzt wieder mit zum Team zu gehören. „Das freut mich natürlich. Es zeigt, dass man etwas richtig gemacht hat.“ Sein Ziel sei einfach, „mein Bestes zu geben“, erklärte der 23-Jährige. Schließlich wisse er nicht, wie viel Spielzeit er bekomme. Er müsse sich einfach weiterentwickeln und noch besser werden. Sein Traum sei es aber natürlich, bei der WM dabei zu sein. Auch wenn es natürlich schwer sei, „ins Team zu kommen“ angesichts der Klasse der anderen Spieler. Aber auch er habe seine Qualitäten, sagte Lockhart: „Ich bin ein junger Spieler und kann viel Energie aufs Feld bringen.“

Mit Bundestrainer Rödl pflege er ein gutes Verhältnis, so Lockhart: „Er ist immer positiv, wir führen gute Gespräche.“ Rödl sei ein „relativ ruhiger Coach“, der, weil er auch selbst mal Basketball gespielt habe, „sehr viel Verständnis für das Spiel“ mitbringe. Rödl hatte am Rande des Allstar Days im Januar in Göttingen ebenfalls lobende Worte für Lockhart gefunden: „Bei mir in der Nationalmannschaft hat er eine sehr gute Rolle gespielt“, sagte der Bundestrainer damals. „Er hat sich stetig weiterentwickelt und wird das auch in Zukunft tun.“

Das glaubt auch Lockhart: Der Aufenthalt bei der Nationalmannschaft bringe einen immer weiter, betonte der 23-Jährige. „Es ist mit das höchste Niveau, das man spielen kann.“ Abwarten, ob Lockhart sich jetzt zumindest gegen Georgien beweisen darf.

Die Partie gegen Serbien, den Vize-Welt- und Europameister, Olympia-Silbermedaillengewinner sowie Dritten der Weltrangliste, findet am Freitag um 19.30 Uhr in Frankfurt statt. Folgende Spieler sind dabei: Ismet Akpinar (Ratiopharm Ulm), Danilo Barthel (FC Bayern München), Robin Benzing (s.Oliver Würzburg), Isaac Bonga (Fraport Skyliners), Bastian Doreth (medi Bayreuth), Niels Giffey (Alba Berlin), Isaiah Hartenstein (Houston Rockets), Andreas Obst (Rockets), Joshiko Saibou (Alba Berlin), Andreas Seiferth (medi Bayreuth), Karsten Tadda (EWE Baskets Oldenburg), Maik Zirbes (FC Bayern München).

Das Team wird betreut von Delegationsleiter Armin Andres (DBB-Vizepräsident), Sportdirektor Ralph Held, Bundestrainer Henrik Rödl, den Assistenztrainern Alan Ibrahimagic, Mathias Fischer und Patrick Femerling, Athletiktrainer Arne Greskowiak, Teamarzt Oliver Pütz, den Osteopathen/Physiotherapeuten Joachim Kaufmann und Stelios Zografakis, Sportpsychologe Markus Flemming sowie Teambetreuer Heikel Ben Meftah.

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weitere Personalentscheidungen bei den Veilchen: Die BG Göttingen hat den auslaufenden Vertrag mit Harper Kamp um rund zwei Wochen bis zum 11. März verlängert. Nicht mehr zum BG-Kader gehört ab sofort Malik Müller, wie der Basketball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte.

11.03.2018

Er soll der BG Göttingen im Abstiegskampf helfen: William Buford. Am Mittwoch ist der 28-jährige US-Amerikaner mit seiner Familie in Göttingen eingetroffen – und hat dem Tageblatt das erste Interview an seiner neuen Wirkungsstätte gegeben.

11.03.2018

Neuzugang für die BG Göttingen: Der Basketball-Bundesligist hat sich im Kampf um den Ligaverbleib verstärkt und sich die Dienste von William Buford gesichert. Der 28-jährige US-Guard stand zuletzt beim französischen Erstligisten BCM Gravelines Dunkerque unter Vertrag.

21.02.2018