Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Fans mit Umzug in die Lokhalle unzufrieden
Sportbuzzer BG Göttingen Fans mit Umzug in die Lokhalle unzufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 18.12.2016
Quelle: Swen Pförtner

„Auf Spiele in der Lokhalle können wir gern verzichten. Früher war das eine super Location mit großen Erfolgen – aber das ist sie nun eben nicht mehr“, sagt Anke Vogt, die seit 2007 BG-Spiele schaut. „Die Lokhalle ist Vergangenheit – wir sind in der Sparkassen-Arena zu Hause“, betont sie.
Mit ihrer Einschätzung ist sie keineswegs allein: „Die BG sollte konstant in einer Halle spielen. Aktuell sind Spiele in der Lokhalle ja wie Auswärtsspiele“, betont Ulrich Ziegenhorn. Zudem empfinde er die Sparkassen-Arena als „kompakter und lauter“.
Sein Sohn Christian Ziegenhorn, der im Fanklub aktiv ist und die Auswärtsfahrten organisiert, war ebenfalls „enttäuscht von der Lautstärke“ beim Spiel gegen Science City Jena. „Es kann nur besser werden“, sagte er – und bezog sich gleichermaßen auf Endergebnis und Stimmung.
Rekordlautstärke erreichte die „Lokhölle“ Mitte des dritten Viertels: Scott Eatherton traf per Dunking – und machte gar ein Drei-Punkte-Spiel zum 52:57 daraus. Die Halle tobte. Der Pegel wurde in der Schlussphase noch übertroffen, als die Zuschauer hörbar unzufrieden mit den Leistungen der Schiedsrichter waren. Sie veranstalteten ein Pfeif-Konzert, brüllten „Schieber“.
Als „Halle mit Charakter“ und „sehr besonderen Ort“ bezeichneten zwei Jena-Fans die Spielstätte. „Es gibt sehr viele Hallen, die sich ähnlich sehen. Das ist hier ganz anders“, schwärmte einer von ihnen. Nach dem 82:76-Sieg ihres Teams waren sie natürlich weitaus positiver gestimmt als die BG-Anhänger. Die wiederum sehen die Lokhalle vielleicht wieder mit etwas anderen Augen, wenn die Veilchen dort am Dienstag gegen die WALTER Tigers Tübingen gewinnen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!