Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Neue Halle? Höchstens mit Sponsoren!
Sportbuzzer BG Göttingen Neue Halle? Höchstens mit Sponsoren!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 04.04.2018
Veilchen-Glückseligkeit in der Sparkassen-Arena: Der ehemalige BG-Pointguard Khalid El Amin gestikuliert nach einem Spiel gegen Medi Bayreuth. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Eine neue, große Veranstaltungshalle für Göttingen? Der Vorstoß von BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen erregt die Gemüter. Wir haben die wichtigsten Fragen zum Thema – und die Antworten.

Wie kam es zur Diskussion über eine größere Halle für Göttingen und die BG?

Meinertshagen will seine Statements in der Fachzeitschrift „BIG“ als Debattenanstoß verstanden wissen. Er gehe davon aus, sagte er der Zeitschrift, dass die BBL in Zukunft bei der Lizensierung größere Kapazitäten fordert, und von der Auslastung her stoße die S-Arena bereits jetzt an ihre Grenzen.

Wie kommt Meinertshagen darauf?

Momentan wird innerhalb der BBL diskutiert, die Hallengrößen heraufzusetzen, Meinertshagen reagiert unter anderem auf Aussagen von Liga-Geschäftsführer Stefan Holz. Der verdeutlichte im Interview unter anderem, dass die Hallengröße zuletzt 2002 verändert wurde, seitdem müssen die Arenen mindestens 3000 Zuschauer fassen. „Angesichts dieses Zeitraums ist es durchaus legitim, über eine Anpassung nachzudenken.“

Wie reagiert die Stadt Göttingen?

Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) fand im Gespräch mit dem Tageblatt klare Worte: „Nach meiner Überzeugung ist das nicht darstellbar. Wir müssen uns klar machen, dass nicht alles geht.“ Alexander Frey, Geschäftsführer des städtischen Sportstättenbetreibers Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF), fragt: „Wer soll das bezahlen?“

Was könnte die Strategie der Basketball-Bundesliga sein?

„Es scheint sich um einen Versuch der BBL zu handeln, mittlere Städte rauszudrängen“, mutmaßt Köhler. Würde Liga nur auf die „großen Player“ reduziert werden, „würde die BBL verarmen“, findet Frey. Beide berufen sich damit auf Interviewäußerungen von Holz, der es für „wünschenswert“ erachtet, „wenn mehr große Städte in die BBL drängen würden“.

Wieso ist in Göttingen nicht gleich eine größere Halle gebaut worden?

Köhler verweist in diesem Zusammenhang auf die Rahmenbedingungen beim Bau der Sparkassen-Arena, als nach der weltweiten Krise 2008 die wirtschaftliche Situation der Stadt schlechter gewesen sei: „Wir hatten nicht mehr Geld, eine größere Halle war nicht durchzusetzen.“

Wie ist die Situation in den anderen Städten mit Hallen, die eine ähnliche Größenordnung wie die S-Arena haben?

Meinertshagen betont, dass es an vielen Standorten zum Teil konkrete Pläne gebe, räumt aber auch ein, dass Hallen wie jene in Würzburg „gefühlte 100 Jahre alt“ seien und deshalb investiert werden müsse. Die S-Arena, die bei 3447 Zuschauern ausverkauft ist, ist demgegenüber 2011 eröffnet worden, „sie ist tatsächlich nicht allzu alt“, so Meinertshagen.

Würde eine 5000 Zuschauer fassende Halle überhaupt von der BG Göttingen gefüllt werden können?

Meinertshagen geht fest davon aus, weil die Sitzplätze der Sparkassen-Arena fast immer und die teuersten Plätze zu 100 Prozent besetzt seien: „Ich glaube, dass wir kapazitätstechnisch zulegen könnten, die Nachfrage ist da.“ Köhler weist darauf hin, dass die Halle nur zu BG-Heimspielen und eventuell beim Bundesliga-Tanzturnier ausgelastet wäre, Frey unterstreicht, dass der Besuch der neuen Halle den übrigen Göttinger Hallen fehlen würde.

Also muss sich Göttingen in naher Zukunft vom Bundesligabasketball verabschieden?

Nicht unbedingt. „Es Bedarf im Zweifel auch einer privaten Anstrengung“, sagt Köhler – Sponsoren müssten sich engagieren.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die von der BG Göttingen angestoßene Debatte um eine größere Veranstaltungshalle sorgt für Diskussionen. Nach OB Rolf-Georg Köhler (SPD) äußert sich nun auch der Chef der Göttinger Sport und Freizeit GmbH, Alexander Frey, skeptisch. Die BBL hingegen sagt, es gehe nicht nur um Kapazitäten.

03.04.2018

Basketball-Bundesligist BG Göttingen legt im Abstiegskampf personell nach: Die Veilchen haben am Sonntag bekanntgegeben, dass sie den australischen Nationalspieler Mitch Creek verpflichtet haben. Der 25-jährige Forward wechselt vom australischen Erstligisten Adelaide 36ers nach Göttingen.

02.04.2018

„Revanche oder Veilchen?“, fragte sich das Hallenmagazin, und lange sah es am Sonnabend vor 2128 Zuschauern in der Sparkassen-Arena Jena nach einem erneuten Veilchen für den Gastgeber aus. Doch letztlich unterlag Basketball-Bundesligist BG Göttingen bei Science City Jena mit 92:103 (49:45).

01.04.2018
Anzeige