Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Für BG Göttingen beginnt jetzt der Auswärts-Marathon
Sportbuzzer BG Göttingen Für BG Göttingen beginnt jetzt der Auswärts-Marathon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 18.04.2018
Julian Gamble mit Sohn und Ehefrau beim Allstar Day. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Zwei der drei schweren Auswärtsspiele stehen an diesem Wochenende an. Am Freitag sind die Veilchen bei den Telekom Baskets Bonn zu Gast (20.30 Uhr), die um das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde kämpfen. Am Sonntag reist die BG dann zu den Giessen 46ers (17.30 Uhr). Die Hessen können rechnerisch noch die BBL-Playoffs erreichen, müssen aber auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Am Freitag, 27. April, müssen die Veilchen dann um 20.30 Uhr bei den EWE Baskets Oldenburg ran, die derzeit auf Platz fünf stehen.

Sehr eng ist es in der BBL-Tabelle beim Kampf um Platz vier, der das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde bedeutet. Momentan liegt das Team von Baskets-Headcoach Predrag Krunic auf diesem Rang, punktgleich mit Bayreuth, Oldenburg und Bamberg (alle 18 Siege). Am vergangenen Wochenende holten die Bonner einen knappen 86:80-Sieg in Gießen, bei dem der Ex-Gießener T. J. DiLeo mit 18 Punkten herausragte. „Bonn hat bisher eine großartige Saison gespielt“, sagt Roijakkers. „Sie sind ein Team, das es in den Playoffs sehr weit bringen kann.“

Gamble-Show beim Allstar Day in Göttingen

Die meisten Zähler der Rheinländer erzielen im Schnitt der nach-verpflichtete Tomislav Zubcic (15,3 Punkte pro Spiel), Aufbauspieler Josh Mayo (14,3) und Center Julian Gamble (12,7). Gamble holt die meisten Rebounds (6,7 pro Spiel). Vielen Basketballfans wird noch die Show in Erinnerung sein, die Gamble beim Allstar Day in der Lokhalle im Januar beim Dunking-Contest bot: Beim ersten Dunk trat er einem Donald-Trump-Double, sich am Ring festhaltend, gekonnt in die Gummimaske. Vor dem zweiten rappte er zusammen mit seinem kleinen Sohn Jay.

Die meisten Assists geben DiLeo (3,3) und Mayo (3,2). „Mayo und Zubcic sind die sichersten Dreier-Werfer im Bonner Kader“, sagt BG-Pressesprecherin Birte Meyenberg. Erstgenannter war bis zum vergangenen Wochenende der Spieler, der die meisten Dreier in der Saison getroffen hatte. Überholt wurde er nun von BG-Guard Brion Rush, der mit 81 verwandelten Dreiern an der Spitze steht.

21 Klubs reichen Unterlagen für Lizenzierungsverfahren ein

Unterdessen haben zum Stichtag 16. April 21 Klubs ihre Unterlagen für die Teilnahme am Lizenzierungsverfahren für die BBL-Saison 2018/2019 eingereicht. Neben 17 Erstligisten – Absteiger Walter Tigers Tübingen hat keinen Antrag gestellt – haben sich vier Klubs aus der ProA für eine Erstliga-Lizenz beworben. Dabei handelt es sich nach Angaben der BBL um die Vereine Rasta Vechta, Crailsheim Merlins, Römerstrom Gladiators Trier und PS Karlsruhe Lions.

Der Lizenzligaausschuss unter dem Vorsitz von Thomas Braumann tritt am Donnerstag, 3. Mai, in Frankfurt zusammen und entscheidet um 12.30 Uhr über die Lizenzerteilung. Zuvor wird der Gutachterausschuss unter dem Vorsitz von Peter Behrbohm die wirtschaftlichen Voraussetzungen prüfen.Der BBL obliegt es nach eigenen Angaben, die sonstigen Rahmenbedingungen (unter anderem Hallensituation, Situation im Nachwuchsbereich) zu analysieren und zu begutachten.

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

BG-Spieler Leon Williams und BG-Jugendtrainer Andreas Scheede haben am Dienstag mit Schülern in Groß Lengden trainiert. In der Sporthalle übten die Kinder mit den Profis verschiedene Würfe und Tricks. Das Training ist Teil des Schulprojekts Veilchen@School, das von der EAM unterstützt wird.

17.04.2018

Die BG Göttingen Juniors haben den Verbleib in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga geschafft. Durch den 59:49 (21:27)-Erfolg über die Schoder Junior-Giraffen Langen im zweiten Spiel der ersten Playdown-Runde beendete das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep die Saison positiv.

17.04.2018

Zum 16. April haben 21 Klubs ihre Unterlagen für die Teilnahme am Lizenzierungsverfahren für die BBL-Saison 2018/2019 eingereicht. Neben 17 Erstligisten – Absteiger Walter Tigers Tübingen hat keinen Antrag gestellt – haben sich vier Klubs aus der ProA für eine Erstliga-Lizenz beworben.

16.04.2018
Anzeige