Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Halbes Hähnchen bekommt Buford von der BG Göttingen nicht
Sportbuzzer BG Göttingen Halbes Hähnchen bekommt Buford von der BG Göttingen nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 12.04.2018
William Buford hatte im Spiel gegen die Rockets gesundheitliche Probleme. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Nach Gründen für die schwache Leistung seiner Mannschaft beim 75:88 gegen den Abstiegskonkurrenten aus Gotha befragt, hat Roijakkers eine überraschende Antwort parat: „Wir hatten zwei kranke Spieler.“ Zwei? Bisher war nur bekannt, dass Dreier-Shooter Brion Rush wegen einer Augenerkrankung hatte passen müssen. Wer war der zweite Akteur?

William Buford, klärt der Niederländer auf, habe sich sowohl vor der Partie gegen die Rockets als auch in der Halbzeit übergeben müssen. Der Grund laut Roijakkers: Dem US-Amerikaner sei ein gebratenes halbes Hähnchen mit Pommes nicht gut bekommen, das er sich an einem Hähnchen-Stand gekauft habe. „Das ist eine unglaublich blöde Geschichte.“

Zur Galerie
BG Göttingen verliert gegen Rockets

Zwar würden seitens der BG Anfang des Jahres regelmäßig Hinweise zur richtigen Ernährung gegeben, aber letztlich seien die Spieler selbst verantwortlich, unterstreicht der Niederländer. Das Problem im Falle Buford sei auch, verdeutlicht Roijakkers, dass sich die Frau des BG-Akteurs momentan in den USA aufhalte – da ist der Grill-Imbiss offenbar reizvoll.

Buford kam gegen die Rockets immerhin noch auf 22 Minuten Einsatzzeit und neun Zähler. Punktegarant Rush hatte hingegen wegen Schwindelgefühlen ganz aussetzen müssen. Bei ihm wurde laut Roijakkers am Montag eine Augapfel-Verformung diagnostiziert, weshalb der Dreier-Spezialist unter der Woche eine Brille tragen musste.

Bei Brion Rush von der BG Göttingen habe die Brille laut Roijakkers geholfen

Die Maßnahme scheint gewirkt zu haben: „Bei Rush sieht es gut aus, die Brille hat geholfen“, berichtete Roijakkers am Donnerstag. Ob der US-Amerikaner bereits mittrainiert hat, wollte der Niederländer aber nicht verraten.

Gegen Bremerhaven könnte Roijakkers also theoretisch aus dem Vollen schöpfen können. Der BG-Headcoach glaubt allerdings noch nicht dran: „Ich denke, ich werde leider nicht die Qual der Wahl haben.“ In jedem Fall habe er die Spieler gebeten, kein Hähnchen zu essen.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Rätsel um die Gesundheit von Brion Rush, Bundesliga-Basketballer der BG, scheint gelöst zu sein. Nach einer weiteren ärztlichen Untersuchung am Montag deutet alles auf eine Augenerkrankung hin, wie Veilchen-Headcoach Johan Roijakkers am Montagabend mitteilte.

09.04.2018

Die BG Göttingen Youngsters haben die Überraschung geschafft und den Einzug ins Playoff-Viertelfinale der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) perfekt gemacht. Gegen die Sharks Hamburg gewann das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey vor heimischer Kulisse im Göttinger Basketball-Zentrum (BBZ) auch das zweite Spiel der Best-of-three-Serie und siegte 84:68 (42:40).

09.04.2018

Große Enttäuschung bei den Fans der BG Göttingen nach der bitteren Pleite ihrer Mannschaft im Abstiegsduell gegen die Rockets aus Gotha – einige Anhänger äußerten sich nach Spielende drastisch.

08.04.2018
Anzeige