Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Nächster Matchball in Bremerhaven

BG bei Eisbären Nächster Matchball in Bremerhaven

Vier Endspiele im Kampf um die Playoffs muss die BG Göttingen in der Hauptrunde der Basketball-Bundesliga noch bestreiten. Die beiden wichtigsten stehen der Mannschaft von Coach John Patrick an diesem Wochenende bevor.

Voriger Artikel
Vorletztes Heimspiel: BG gegen Gießen gefordert
Nächster Artikel
„Schmutziger Sieg“ hält Hoffnung am Leben

Eisbären-Fresser: Beim 85:82-Hinspielsieg der BG gegen Bremerhaven wurde Dwayne Anderson (l.), hier gegen den aktuell verletzten Torrell Martin, mit 36 Punkten zum Albtraum der Nordseestädter.

Quelle: CR

Denn sowohl am heutigen Freitag um 19.30 Uhr bei den Eisbären Bremerhaven, die sie durch ihren Sieg gegen Gießen gerade vom achten Tabellenplatz verdrängt haben, als auch am Sonntag um 17 Uhr bei den Tigers Tübingen bekommen es die Veilchen mit direkten Konkurrenten im Rennen um die acht Playoff-Plätze zu tun.

Während die Chancen der Tübinger als Dreizehnter mit 26:34 Punkten auf ein Minimum geschrumpft sind, haben es die Eisbären als Neunter (30:28) bei fünf ausstehenden Partien noch selbst in der Hand, sich wieder in die Upper-Class hochzuarbeiten. Bei einem Erfolg gegen die im Hinspiel mit 85:82 siegreiche BG würde das Team von Trainer Douglas Spradley schon heute Abend mit den Göttingern wieder die Plätze tauschen. Fällt er höher als drei Zähler Differenz aus, hätten die Eisbären aufgrund des dann besseren Direktvergleichs einen doppelten Vorteil.

Den doppelten Bonus – Sieg und Direktvergleich – möchten sich natürlich auch die Veilchen sichern. Gelingt es, können sie nicht nur die Eisbären abhängen und die weiteren Verfolger Ludwigsburg und Bonn auf Distanz halten, sondern auch Trier (32:26), klarer Außenseiter in Bamberg, vom siebten Platz verdrängen und Tuchfühlung aufnehmen mit den Rängen sechs (Oldenburg) und fünf (Braunschweig; beide 34:24).

Solche Überlegungen sind für Patrick allerdings zweitrangig. „Unser einziger Fixpunkt ist momentan das Match in Bremerhaven – und dort zu bestehen, wird schwer genug. Es ist für beide Teams ein sehr brisantes Spiel, und entsprechend motiviert und konzentriert werden sie auftreten“, ist der BG-Coach überzeugt. Dass die Heimbilanz des aktuellen DM-Dritten mit 14:16 Punkten schlechter ist als dessen Auswärtsresultate (16:12), ist für ihn kein Grund zur Entspannung, haben die Göttinger in der Bremerhavener Stadthalle doch nur einen von fünf Vergleichen für sich entschieden.

Obwohl die Kontrahenten in vier Bundesliga-Serien 13-mal aufeinander trafen – davon fünfmal im Viertelfinal-Playoff der vorigen Saison mit dem glücklicheren Ende für die Eisbären –, werden sich heute zwei weitgehend neue Teams gegenüberstehen. Gegenüber dem Hinspiel, in dem Dwayne Anderson mit 36 Punkten die beste Quote seiner Bundesliga-Karrierre erreichte, ist Bremerhaven auf fünf und die BG wohl auf vier Positionen verändert. Copeland, Chaney und Thomas gehören nicht mehr zum Eisbären-Team, Topscorer Torrel Martin (Handbruch) und Kapitän Jan Lipke (Sprunggelenk) fallen bis Saisonende aus. Allerdings hat sich Spradley mit den Point Guards Terrell Everett (28 Punkte beim Sieg in Bayreuth), Jamison Brewer und Tyrone Brazelton sowie Small Forward John Allen hochwertigen Ersatz geholt. „Everett kennen wir noch aus Zweitliga-Zeiten aus einem Test gegen Nymburk. Er ist sehr stark“, erinnert sich Patrick. „Gefährlich sind aber auch die Langen wie Callahan, Denison, Drevo oder Schwedthelm, die alle sehr athletisch und treffsicher sind.“

Bei der BG fehlen neben den Abgängen Waleskowski und Adler Trent Meacham (eine genaue Diagnose seiner Ellenbogen-Verletzung steht noch aus) und höchstwahrscheinlich Mike Scott (Sprunggelenk). Um so glücklicher ist Patrick, dass sich Kyle Bailey nach monatelanger Verletzungspause mit „fantastischen Leistungen zurückgemeldet hat“. Zurückgreifen kann der Coach auch wieder auf Nico Adamczak aus dem Regionalliga-Team der BG 74.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen vs. Basketball Löwen Braunschweig

Alle wichtigen Infos zum Spiel am 18. November in der S-Arena.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.