Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Tabellenführung für BG-Coach Roijakkers nur Momentaufnahme
Sportbuzzer BG Göttingen Tabellenführung für BG-Coach Roijakkers nur Momentaufnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.03.2013
Rückeroberung der Tabellenspitze ist kein Grund abzuheben: BG-Coach Johann Roijakkers. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

 „Ich habe meine Meinung nicht geändert“, unterstreicht der Niederländer nach dem 76:74-Sieg bei Verfolger BG Karlsruhe, mit dem die Veilchen am vergangenen Sonnabend die Spitzenposition zurückerobert haben. „Ein würdiger Tabellenführer ist die Mannschaft, die am Ende der Saison ganz oben steht“, erläutert Roijakkers seine Position.

Dass die BG jetzt wieder die Pole Position besetzt, sei nur eine Momentaufnahme. „Wir haben noch fünf schwere Spiele vor uns, und jeder unserer Gegner braucht die Punkte – für die Playoffs oder im Abstiegskampf“, sagt der BG-Coach. Dass außer den Göttingern am vergangenen Wochenende alle Topteams verloren haben, sei ein deutliches Indiz dafür, dass in der Liga jeder jeden schlagen könne.

Deshalb sei kein Match ein Selbstläufer. Weder das Heimspiel am kommenden Freitag um 20 Uhr gegen Nürnberg (Sieger im Playoff-Duell gegen Heidelberg) noch die Partie zwei Tage später bei Düsseldorf-Bezwinger Chemnitz oder die Spiele am 23. März gegen Paderborn (108:78 gegen Ehingen), am 28. März in Cuxhaven (90:95 gegen Schlusslicht Leipzig) und am 30. März gegen Kirchheim (86:80 gegen Crailsheim.

„Noch ist nichts entschieden"

Auf die Euphoriebremse tritt auch BG-Kapitän Marco Grimaldi. „Noch ist nichts entschieden. Das Schöne ist allerdings, dass wir es selbst in der Hand haben, die Führung zu sichern.“ Über den Sieg in Karlsruhe hat sich der 29-Jährige besonders gefreut, „weil wir gezeigt haben, dass wir solche Spiele drehen können“, sagt er mit Blick auf den 16-Punkte-Rückstand, den die Veilchen aufgeholt haben.

Auch Roijakkers zollt seinem Team Respekt für die erfolgreiche Aufholjagd und hebt Grimaldis Leistung hervor: „Marco spielt nicht deshalb 35 Minuten im Schnitt, weil er Deutscher ist, sondern weil er immer eine super Defensive spielt – und in Karlsruhe war er auch in der Offensive sehr stark.“

Auch die Vorstellung der anderen deutschen Spieler hat dem Coach gefallen: „Akeem Vargas und Michael Wenzl sind erst 22 Jahre alt, Aaron Donkor sogar erst 17, und alle bringen ihre Leistung. In den anderen Teams tun das meist nur die erfahrenen Deutschen.“ Wie wichtig es sei, dass alle zehn Akteure auf hohem Niveau agieren, habe ihm in Karlsruhe der Vergleich zwischen erster und zweiter Halbzeit gezeigt.

„Vor der Pause waren fünf Amerikaner in Defense und Offense schwach und haben zusammen nur acht Punkte erzielt. Das ist viel zu wenig. Wenn ein oder zwei Spieler nicht auf der Höhe sind, wird es schwierig, wenn es gleich fünf sind, liegen wir halt mit 16 Punkten hinten“, so Roijakkers.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die BG Göttingen ist zurück an der Tabellenspitze der 2. Basketball-Bundesliga Pro A. Nach einer furiosen Aufholjagd gewannen die Veilchen bei der fünftplatzierten und leicht favorisierten BG Karlsruhe in einem wahren Thriller vor 2160 Zuschauern mit 76:74 (55:61, 31:41, 20:16).

11.03.2013

Nach den schwer erkämpften Heimsiegen gegen Gotha und Heidelberg muss sich die BG Göttingen in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A mit einem noch erheblich größeren Kaliber auseinandersetzen.

11.03.2013

Herber Rückschlag für die Damen der BG 74: Im vorgezogenen „Endspiel“ um den Einzug in die Playoffs der 2. Basketball-Bundesliga Nord unterlagen die Veilchen Ladies vor gut 260 Zuschauern in der FKG-Halle mit 58:65 (41:40, 31:30, 18:20) gegen die Bender Baskets Grünberg.

13.03.2013

Die BG Göttingen ist zurück an der Tabellenspitze der 2. Basketball-Bundesliga Pro A. Nach einer furiosen Aufholjagd gewannen die Veilchen bei der fünftplatzierten und leicht favorisierten BG Karlsruhe in einem wahren Thriller vor 2160 Zuschauern mit 76:74 (55:61, 31:41, 20:16).

11.03.2013

Nach den schwer erkämpften Heimsiegen gegen Gotha und Heidelberg muss sich die BG Göttingen in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A mit einem noch erheblich größeren Kaliber auseinandersetzen.

11.03.2013

Dank einer erneut soliden Defensivleistung hat sich die BG Göttingen zum Sieg gegen die BIG Oettinger Rockets Gotha gequält. Gegen den stark abstiegsgefährdeten Vorletzten der 2. Basketball-Bundesliga Pro A reichte dem Tabellenzweiten eine unterirdische Trefferquote von nur 34 Prozent aus dem Feld zum 65:56 (49:42, 25:19, 12:8)-Sieg.

04.03.2013
Anzeige